Tabellenführer Besiktas Istanbul muss nach den schweren Ausschreitungen am Sonntag im Derby gegen Erzrivale Galatasaray vier Spiele vor leeren Rängen austragen.

Das teilte der türkische Fußball-Verband am Donnerstag mit. Besiktas-Trainer Slaven Bilic wurde zu einer Sperre von drei Spielen verurteilt.

Galatasaray-Mittelfeldspieler Felipe Melo muss nach einer Roten Karte zwei Partien zuschauen.

Das Derby war wegen schweren Ausschreitungen in der Nachspielzeit abgebrochen worden.

Beim Stand von 1:2 hatte Melo nach einem brutalen Foul in der 90. Minute die Rote Karte gesehen. Daraufhin war die Situation im Stadion außer Kontrolle geraten.

Drei Tage später wurden 20 Personen festgenommen, nach 20 weiteren Personen, die für den Platzsturm verantwortlich gewesen sein sollen, wird noch gefahndet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel