Keine 24 Stunden nach dem 2:1-Sieg in der Ehrendivision gegen Spitzenreiter PSV Eindhoven hat der AZ Alkmaar die überraschende Entlassung von Trainer Geertjan Verbeek bekannt gegeben.

Die Chemie zwischen dem Trainer, Spielern und Mitarbeiterstab soll nicht mehr gestimmt haben, hieß es.

Nach dem Sieg am Samstag lobte Verbeek noch seine Mannschaft.

"Ich bin besonders zufrieden über die Art und Weise, wie sie Mut gezeigt hat. Wir hatten viel Energie und der Teamgeist war hervorragend", hatte Verbeek nach dem Spiel gesagt.

Gerüchte über eine belastete interne Atmosphäre machten schon länger die Runde.

2009 wurde Verbeek mit der gleichen Begründung bei Feyenoord Rotterdam entlassen.

Sportlich steht der niederländische Meister von 1981 und 2009 gut da. In der Ehrendivision belegt er Rang vier mit zwei Punkten Rückstand auf Tabellenführer Eindhoven.

Auch in der Europa League wurde das erste Gruppenspiel mit 1:0 bei Maccabi Haifa in Israel gewonnen.

Unter Verbeek qualifizierten sich die Alkmaarer dreimal hintereinander für den europäischen Klubwettbewerb. 2013 gewann AZ das niederländische Pokalfinale (2:1) gegen die PSV aus Eindhoven.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel