Fernando Meira wechselt von Galatasaray Istanbul zum amtierenden UEFA-Cup-Sieger Zenit St. Petersburg. Der Ex-Profi des VfB Stuttgart kann sofort wechseln, da die Transferperiode in Russland erst am 15. März endet.

Der portugiesische Nationalspieler soll einen Drei-Jahres-Vertrag erhalten und 6 Mio. Euro gekostet haben.

Der 30-jährige Abwehrspieler war erst im Sommer 2008 nach sechseinhalb Jahren beim VfB an den Bosporus gewechselt. Für die Istanbuler, Gegner des Hamburger SV im UEFA-Cup, bestritt Meira 21 Spiele in der Süper Lig.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel