Die Nationalmannschaft Tunesiens geht mit drei Deutschland-Legionären in das WM-Qualifikationsspiel am 28. März gegen Kenia.

Neben Karim Hagui von Bayer Leverkusen wurden auch die Zweitliga-Spieler Aimen Demai vom 1. FC Kaiserslautern und Sami Allagui von der SpVgg Greuther Fürth für die Partie in Nairobi nominiert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel