Serienmeister Olympiakos Piräus steht bereits drei Spieltage vor dem Saisonende erneut als Titelträger in Griechenland fest.

Der Titelverteidiger, der in der Vorrunde der Champions League Werder Bremen ausgeschaltet hatte, ist nach einem 3:2-Erfolg gegen Panionios Athen nicht mehr von der Spitze zu verdrängen.

Für Piräus ist der fünfte Meistertitel in Folge und der zwölfte in den letzten 13 Jahren. In diesem Zeitraum holte ansonsten nur Panathinaikos Athen im Jahr 2004 die Meisterschaft.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel