Die Europäische Fußball-Union wird künftig 6,5 statt 5 Prozent für den Solidaritäts-Topf bereitstellen. Damit fließen für den Champions-League-Zyklus 2009 bis 2012 67 Mio. Euro in die Kassen.

In der Saison 2009/10 werden 55 statt 32 Mio. Euro an die Klubs ausgezahlt, die nicht an der Champions League teilnehmen.

Die Gelder, die durch die nationalen Verbände und die Profi-Ligen an die Vereine ausgeschüttet werden, sollen zur Förderung des Nachwuchses verwandt werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel