Olympique Marseille muss ein Punktspiel im heimischen Stade Velodrome unter Ausschluss der Öffentlichkeit absolvieren.

Der Verband sprach die Strafe aus, da Fans des Tabellen-Zweiten der Ligue 1 zum wiederholten Male bengalische Feuer auf der Tribüne entzündet hatten.

Der UEFA-Cup-Viertelfinalist kündigte gegen die Verbandsentscheidung Protest an.

"Diese Strafe ist unverhältnismäßig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie umgesetzt wird", so Präsident Pape Diouf.

Das nächste Heimspiel ist am 12. April gegen Grenoble Foot.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel