vergrößernverkleinern
Claudio Ranieri coachte zuletzt den AS Monaco © getty

Der Italiener Claudio Ranieri hat offenbar wenige Tage nach seiner Trennung vom AS Monaco eine neue Aufgabe im Blick.

Der 62-Jährige soll laut Informationen des griechischen Online-Portals "Sport24.gr" nach der WM neuer Nationaltrainer in Griechenland werden, wo der Portugiese Fernando Santos sein Amt freiwillig aufgeben wird.

Ranieri soll einen Vertrag über zwei Jahre erhalten und 800.000 Euro pro Jahr verdienen. Eine Bestätigung des griechischen Fußballverbandes (EPO-HFF) gab es dazu bislang nicht.

Santos möchte nach mehreren Jahren als Nationaltrainer ab Sommer wieder eine Klub-Mannschaft übernehmen.

Ranieri führte Monaco in der vergangenen Saison als Aufsteiger auf Platz 2 und damit in die Champions-League-Gruppenphase.

Er coachte unter anderem bereits den FC Chelsea, Inter Mailand, Juventus Turin, den AS Rom, Florenz, Atletico Madrid, FC Parma, den FC Valencia.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel