vergrößernverkleinern
FIFA-Boss Joseph S. Blatter will für eine weitere Amtszeit kandidieren © getty

Ein erster wichtiger europäischer Fußballfunktionär rät FIFA-Präsident Joseph S. Blatter, auf eine erneute Kandidatur als Chef des Weltverbandes im Mai kommenden Jahres zu verzichten.

Dies sagte der Vorsitzende des königlich-niederländischen Fußball-Bundes KNVB, Michael van Praag (66), am Dienstag im Beisein Blatters bei der Zusammenkunft der Delegierten der UEFA in Sao Paulo.

Dies bestätigte van Praag nach dem nicht öffentlichen UEFA-Meeting den Medienvertretern.

Er habe Blatter ans Herz gelegt, im kommenden Jahr nicht mehr anzutreten.

In der niederländischen Zeitung Volkskrant hatte van Praag zuvor ähnliche Aussagen getätigt.

"Wenn man 16 Jahre an der Spitze steht, muss man sich fragen lassen, ob man noch etwas hinzufügen muss", sagte der KNVB-Chef.

Das Bild der FIFA habe durch die Vorkommnisse in den letzten Jahren gelitten, "wenige nehmen die FIFA noch erst. Wie man es dreht oder wendet: in der Endverantwortung steht Blatter".

Van Praag, Mitglied im Exekutivkomitee der UEFA, geht von einem gemeinsamen Standpunkt der Europäer beim FIFA-Kongress in Sao Paulo aus, was die mögliche Kandidatur Blatters für eine fünfte Amtszeit anbelangt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel