Mindestens zwei Anhänger von Olympique Marseille sind bei der Anreise zum ursprünglich für Samstagabend geplanten Auswärtsspiel in Le Havre bei einem Busunfall tödlich verunglückt. Der Bus fuhr in der Nähe von Fontainebleau gegen eine Autobahnbrücke.

Fünf Verletzte schweben in Lebensgefahr, 15 weitere erlitten leichtere Blessuren.

Die Nachrichtenagentur "AFP" erfuhr aus Justizkreisen, dass ein Fahrerfehler die Ursache für den Crash war. Der ebenfalls schwer verletzte Busfahrer soll sich zu den Fans umgedreht und das Steuer verzogen haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel