vergrößernverkleinern
Wohin? Victor Valdes ist seit dem 1. Juli vereinslos © getty

Der Wechsel von Torhüter Victor Valdes vom FC Barcelona zum französischen Top-Klub AS Monaco ist endgültig geplatzt.

"Ich kann bestätigen, dass wir in Kontakt standen und verhandelt haben, aber er ist verletzt und wird nicht nach Monaco kommen", sagte AS-Vizepräsident Wadim Wassiliew.

Laut Gines Carvajal, Berater des Schlussmannes, sieht die Sache aber anders aus. "Victor Valdes hat einen Vierjahresvertrag beim AS Monaco unterschrieben. Dieser ist gültig", wird Carvajal von spanischen Medien zitiert.

Zuvor hatten spanische Medien berichtet, die Franzosen hätten den Vorvertrag mit Valdes wegen dessen schwerer Verletzung für ungültig erklärt. Der Spanier hatte sich im März das vordere Kreuzband im rechten Knie gerissen.

Valdes spielte seit seiner Jugend beim FC Barcelona und war seit zwölf Jahren die Nummer eins im Tor der Katalanen.

Mit der Nationalmannschaft wurde der Routinier 2010 Welt- und 2012 Europameister.

Als Nachfolger für Valdes hatte Barca zuletzt Marc-Andre ter Stegen von Borussia Mönchengladbach verpflichtet.

Zudem kommt Chiles Nationaltorhüter Claudio Bravo von Ligakonkurrent Real Sociedad San Sebastian.

Hier gibt es alles zum Internationalen Fußball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel