vergrößernverkleinern
Fans von Besiktas Istanbul demonstrierten gegen Recep Tayyip Erdogan
Recep Tayyip Erdogan ist türkischer Ministerpräsident © getty

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat einen Nachwuchsspieler für ein Tattoo am Handgelenk getadelt.

"Was sind das für Tattoos? Warum schadest Du deinem Körper?", sagte Erdogan bei einem Besuch am Freitag in einem Nachwuchsleistungszentrum zu Berk Yildiz (18) von Galatasaray Istanbul: "Lass Dich nicht von Fremden täuschen. Gott bewahre, Du könntest davon in Zukunft sogar Hautkrebs kriegen."

Berk Yildiz versprach, die Tätowierung entfernen zu lassen.

Erdogan ist Vorsitzender der islamisch-konservativen Regierungspartei AKP und seit März 2003 türkischer Ministerpräsident.

Der 60-Jährige steht schon länger in der Kritik, weil ihm Gegner vorwerfen, in dem offiziell säkularen Land schleichend muslimische Werte durchsetzen zu wollen.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel