Die UEFA hat den mazedonischen Klub FK Pobeda für acht Jahre von allen europäischen Wettbewerben ausgeschlossen.

Zudem wurden Vereinspräsident Aleksandar Zabrcanec und Spieler Nikolce Zdraveski wegen unerlaubter Spielabsprachen lebenslang gesperrt.

Anlass für die Ermittlungen waren die Erstrunden-Qualifikationsspiele der Champions League zwischen FK Pobeda und FC Pjunik, bei dem Wettanbieter auf Unregelmäßigkeiten hingewiesen hatten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel