Abwehrspieler Moris Carrozzieri vom italienischen Erstligisten US Palermo ist positiv auf Kokain getestet worden.

Die nach dem Meisterschaftsspiel gegen Torino Calcio am 5. April entnommene Probe ist die erste positive seit der Einführung gezielter Kokaintests in Italien im Januar 2009.

Bereits 2006 als Spieler von Sampdoria Genua wurde Carrozzieri und sein Teamkollege Francesco Flachi vom italienischen Fußball-Verband wegen illegalen Glücksspiels für jeweils zwei Monate gesperrt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel