Ailton ist in Österreich untergekommen.

Der Bundesliga-Torschützenkönig von 2004 hat einen Ein-Jahres-Vertrag beim Erstligisten SCR Altach unterzeichnet. Für den Brasilianer, der zuletzt beim ukrainischen Spitzenklub Metalurg Donezk spielte, ist es bereits der achte Verein in vier Jahren. Seitdem der inzwischen 35-jährige Ailton 2004 von Werder Bremen zu Schalke 04 gewechselt war, spielte er unter anderem bei Besiktas Istanbul, beim Hamburger SV und bis Februar beim MSV Duisburg.

Altach belegt nach sieben Spieltagen den vorletzten Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel