Inter Mailands neuer Trainer Jose Mourinho hat gegen seinen früheren Stürmer Andrej Schewtschenko verbal nachgetreten.

Der Ukrainer habe sich in der gemeinsamen Zeit bei Chelsea nicht durchsetzen können, "weil er beim AC Mailand wie ein Prinz behandelt wurde. In Chelsea hatten wir aber eine andere Philosophie, wir hatten keine Prinzen", meinte der Portugiese. "Er war ohnehin nicht meine erste Wahl."

Schewtschenko war 2006 nach London gewechselt, konnte sich dort aber nie durchsetzen und kehrte nun auf Leihbasis zu Milan zurück.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel