vergrößernverkleinern
Michael Rensing parierte im Elfmeterschießen gegen Manchester zwei Elfmeter © getty

Der Bayern-Keeper fischt im Elfmeterschießen gegen ManUnited zwei Elfmeter aus dem Eck und ebnet dem FCB den Weg zum Sieg.

Aus der Allianz Arena berichtet Mathias Frohnapfel

München - Der FC Bayern (Vereinsseite: Alle Infos zum FC Bayern) hat die Saisonvorbereitung mit dem ersten Pokalgewinn abgeschlossen.

Die Münchner besiegen am Donnerstagabend Manchester United nach Elfmeterschießen mit 7:6 (Tore: Alexander Baumjohann, Edson Braafheid, Hamit Altintop, Jose Ernesto Sosa, Andreas Ottl, Holger Badstuber, Van Buyten - Ryan Giggs, Anderson, Nani, Wayne Rooney, Darren Fletcher, Paul Scholes).

Die Münchner erobern damit im Turnier vor eigenem Publikum den Audi Cup (zur Sonderseite: Audi-Cup).

Van Gaal zufrieden mit erster Halbzeit

Das Spiel um Platz 3 hatte Boca Juniors gegen Milan ? ebenfalls nach Elfmeterschießen ? gewonnen.

Louis van Gaal war vor allem mit dem Spiel in der ersten Halbzeit sehr zufrieden:

"Wir haben in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt, hier hätten wir die Partie bereits durch die Chancen von Müller und Gomez entscheiden müssen. Nach der Pause haben wir das Spiel etwas aus der Hand gegeben. In Zukunft müssen wir über 90 Minuten eine konstante Leistung bringen", sagte der Niederländer

Vor 69.000 Zuschauern in der Allianz Arena zeigte der deutsche Vizemeister eine passable Leistung, konnte aber nicht an die Glanzpunkte des 4:1-Halbfinalsiegs über Milan anknüpfen.

FCB-Trainer Louis van Gaal änderte seine Mannschaft im Vergleich zur Startelf gegen Milan auf sechs Positionen:

Rensing: "Wichtig, ein gutes Spiel zu zeigen"

Im Tor spielte wie angekündigt Michael Rensing statt Jörg Butt. Rensing machte seine Sache weitgehend gut, wurde aber auch nur selten geprüft.

In der 62. Minute hielt er jedoch ausgezeichnet gegen den heranstürmenden Owen, der den Ball sehr schön von Scholes in den Lauf gelegt bekam.

Dementsprechend zufrieden war der Torhüter mit dem Spiel.

"Natürlich war es ein besonderes Spiel, es war der letzte Test und dann auch noch gegen ManUnited. Von daher war es besonders wichtig, ein gutes Spiel zu zeigen." sagte Rensing nach der Partie

Bewährungsprobe für Demichelis und Breno

In der Abwehr bekamen Martin Demichelis und Breno die Chance von Anfang an.

Und in der Raute im Mittelfeld durften Alexander Baumjohann sowie Bastian Schweinsteiger und Anatoliy Tymoshchuk beginnen. Wie am Vortag spielte zudem Kapitän Mark van Bommel.

Und wie beim Erfolg über Milan zeichnete sich das Bayern-Team in der ersten Hälfte mit viel Ballbesitz aus.

Lattenkracher für Bayern und Manchester

United war deshalb zum Reagieren gezwungen, konnte seinerseits nur wenig Akzente setzen.

Im Sturm blieb Manchesters Neuzugang Michael Owen (ablösefrei von Newcastle) recht blass, die größte Chance für die Gäste besaß Dimitar Berbatov.

In der 42. Minute setzte er im Gewühl nach einem Eckball einen Fallrückzieher an die Latte.

Es war die gefährlichste Szene der Engländer im ersten Durchgang.

[image id="4cdecc5f-65e2-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Tymoshchuk kaum zu sehen

Die Münchner kombinierten dagegen sicher, ohne die gleiche Präzision wie gegen Milan zu erreichen. Vor allem Baumjohann und Schweinsteiger erledigten ihren Job im Mittelfeld gut, während Tymoshchuk nicht überzeugen konnte.

Dem 11-Millionen-Euro-Einkauf von Zenit St. Petersburg gelang wenig Konstruktives. Stattdessen kamen von ihm meist Sicherheitspässe oder auch Querschläger.

In der 18. Minute hatte Mario Gomez die beste Münchner Gelegenheit. Er traf aus 16 Meter nach Vorarbeit von Mark van Bommel die Latte. Sein Sturmkollege Thomas Müller, der erneut den grippekranken Miroslav Klose vertrat, machte es wenig später nicht besser.

Nach Anspiel von Baumjohann brachte Müller nicht genug Kraft hinter den Ball, um aus 14 Metern Gefahr zu entwickeln (28.).

Die Bayern spielten weiter gut nach vorn, Gomez hatte bei einem Versuch aus der Drehung allerdings nicht das nötige Fortune.

Zerfahrene zweite Hälfte

Zur zweiten Halbzeit kam Hamit Altintop für Kapitän Mark van Bommel. Bis zur 62. Minute nahm Bayern-Coach Louis van Gaal noch fünf weitere Wechsel vor.

Das Spiel wurde zunehmend zerfahrener.

Im neunten Testspiel merkte man den Münchner auch die zunehmende Müdigkeit an.

Und weiterhin stand es torlos.

Doch dann hätte United um ein Haar die Führung erzielt. Rooney (85.) vergab aber nach gekonnter Vorlage von Ryan Giggs die Siegchance, drosch den Ball übers Gehäuse.

Im Elfmeterschießen hatten die Bayern schließlich die besseren Nerven.

Keeper Rensing parierte den entscheidenden Elfmeter von Evans, zuvor fischte er schon einen Strafstoß von Evra aus dem Eck. Daniel van Buyten machte mit seinem Schuss in den Winkel dann alles klar.

Louis Van Gaal merkte allerdings an, dass auf der Torhüterposition noch nichts entschieden sei.

FC Bayern: Michael Rensing - Philipp Lahm (Andreas Görlitz, 63.), Martin Demichelis (Daniel van Buyten, 63.), Breno (Holger Badstuber, 63.), Braafheid ? Antaloyi Tymoshchuk (Andreas Ottl, 77.) - van Bommel (Hamit Altintop, 46.), Bastian Schweinsteiger (Daniel Pranjic, 63.) - Alexander Baumjohann ? Mario Gomez (Jose Ernesto Sosa, 63.), Thomas Müller (Saer Sene, 77.)

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel