vergrößernverkleinern
Frankfurts Spycher (l.) im Duell mit Bochums Epalle. Der Linienrichter schaut zu © getty

Die Bochumer besiegen dank Hashemian und Klimowicz die harmlosen Hessen. Während beim VfL gefeiert wird, wird die Eintacht nach der erneuten Niederlage von den Fans ausgepfiffen.

Bochum - Der VfL Bochum und Eintracht Frankfurt haben am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt perfekt gemacht.

Die Bochumer bezwangen nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge die Hessen mit 2:0 (1:0) und wendeten dadurch vorzeitig den sechsten Abstieg der Klubgeschichte ab.

Auch die Frankfurter sind gerettet, weil die Abstiegskonkurrenten Energie Cottbus und Arminia Bielefeld patzten.

Der Iraner Vahid Hashemian erzielte vor 30.420 Zuschauern in der 26. Minute mit seinem ersten Saisontor die Bochumer Führung.

Abstiegskampf pur

Diego Klimowicz (68.) machte mit dem 2:0 den Klassenerhalt perfekt. Die Zuschauer bekamen über weite Strecken Abstiegskampf pur geboten.

Vor allem die Bochumer zeigten, dass sie trotz ihrer Niederlagenserie die Entscheidung im Abstiegskampf erzwingen wollten.

Die erste Chance hatten jedoch die Gäste. In der 19. Minute musste VfL-Kapitän Marcel Maltritz bei einem Schuss von Alexander Meier für seinen schon geschlagenen Torwart Philipp Heerwagen kurz vor der Torlinie klären.

Umstellungen beim VfL

Heerwagen hatte überraschend den Vorzug vor dem zuletzt unsicheren Daniel Fernandes erhalten.

Bochums Trainer Marcel Koller brachte im Vergleich zur 1:3-Niederlage beim Hamburger SV auch Daniel Imhof, Mergim Mavraj und Hashemian in die Startelf.

Liberopoulos kommt in Hälfte zwei

Eintracht Trainer Friedhelm Funkel setzte auf verstärkte Defensive und brachte Martin Fenin als einzigen Stürmer.

Erst nach der Pause kam in Nikos Liberopoulos ein weiterer Angreifer ins Spiel, doch die kampfstarken Bochumer drängten weiter auf das 2:0.

Bochum-Fans feiern

Nachdem Klimowicz in der 62. und 68. Minute noch zweimal am hervorragend reagierenden Eintracht-Torwart Markus Pröll gescheitert war, machte es der Argentinier in der 72. Minute besser und erzielte das spielentscheidende 2:0.

Während die 7000 mitgereisten Eintrachtfans ihrem Unmut trotz des perfekten Klassenerhalts mit Pfiffen Luft machten, sagen die Bochumer-Anhänger "Nie mehr Zweite Liga".

L'ORÉAL PARiS men expert und Sport1 suchen das Dream Team der Bundesliga-Saison 08/09! Jetzt hier wählen und gewinnen!

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel