vergrößernverkleinern
Yurij Zhirkov bestritt bislang 29 Länderspiele für Russland © getty

Chelsea hat sich aus dem Rennen um den russischen Außenverteidiger verabschiedet. Beim VfL verlängert ein Verteidiger. Die Wechselbörse.

Zusammengestellt von Martin van de Flierdt

München - Die Saison ist noch nicht zu Ende, doch die Weichen für die kommenden Spielzeit werden bereits gestellt.

So hat Bayern München mit Wohlwollen zur Kenntnis genommen, dass das Interesse des FC Chelsea an Yurij Zhirkov erloschen ist. Der russische Nationalverteidiger, der noch bis Jahresende 2010 bei ZSKA Moskau unter Vertrag steht, hat nach Angaben des "kicker" geäußert, nach München wechseln zu wollen.

Als Ablöse für den Linksverteidiger mit starkem Offensivdrang würden wohl zehn bis zwölf Millionen Euro fällig.

Als Verstärkung für den Angriff haben die weiter Stuttgarts Mario Gomez auf dem Zettel.

Ersatz für diesen könnten dem Vernehmen nach beim VfB Zhirkov Klubkamerade Vagner Love, der Pole Pawel Brozek (Wisla Krakau), Marc Janko (Red Bull Salzburg) oder der Mainzer Aristide Bance sein.

Massimo Oddo wird in der kommenden Saison nicht mehr beim FC Bayern spielen.

Neben Übergangstrainer Jupp Heynckes, Lukas Podolski und Willy Sagnol wird auch der Italiener vor dem letzten Bundesliga-Spiel gegen den VfB Stuttgart verabschiedet.

Das sagte Heynckes am Freitag und beendete damit alle Spekulationen um den italienischen Außenverteidiger, der vom AC Mailand ausgeliehen ist.

Sport1.de hat weitere Neuigkeiten von der Wechselbörse:

Madlung verlängert in Wolfsburg

Alexander Madlung bleibt dem VfL Wolfsburg nun doch treu. Der Abwehrrecke verlängerte seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag beim Tabellenführer am Freitag um vier Jahre bis zum 30. Juni 2013. Interesse an einer Verpflichtung von Madlung hatte unter anderem der Nordrivale Hamburger SV gezeigt.

"Der VfL hat sich in den vergangenen Jahren sportlich unglaublich entwickelt. Wir spielen kommende Saison in der Champions League. Ich habe mich entschieden, diesen erfolgreichen Weg auch in den kommenden Jahren mitzugestalten", sagte Madlung.

Der 26-Jährige wechselte 2006 vom Ligakonkurrenten Hertha BSC Berlin nach Wolfsburg, absolvierte für die Niedersachsen seitdem 79 Bundesligaspiele und erzielte acht Tore.

Am Donnerstag hatte bereits Josue seinen Vertrag in Wolfsburg bis 2013 verlängert.

Hoffenheim holt Brasilianer und Ghanaer

1899 Hoffenheim hat angeblich den ersten Transfer-Coup für die kommende Saison gelandet und den Brasilianer Maicosuel verpflichtet. Der 22 Jahre alte offensive Mittelfeldspieler gab seinen Wechsel von Botafogo Rio de Janeiro zu den Kraichgauern gegenüber der chinesischen Nachrichtenagentur "Xinhua" bekannt.

Hoffenheim wollte die Verpflichtung von Maicosuel hingegen noch nicht bestätigen.

Maicosuel soll in Hoffenheim einen Fünfjahresvertrag unterschreiben. Die Ablösesumme soll bei 4,5 Millionen Euro liegen. Konkretes Interesse an Maicosuel hatten auch Zenit St. Petersburg, Spartak Moskau sowie Vereine aus der englischen Premier League angemeldet.

Nach übereinstimmenden Medienberichten hat 1899 zudem den ghanaischen Angreifer Prince Tagoe vom saudischen Klub Al-Ittifaq Dammam bis 2011 unter Vertrag genommen.

Um den 22-Jährigen sollen auch die Premier-League-Klubs Fulham und Middlesbrough, die spanischen Topklubs Valencia und Villarreal sowie Stade Rennes geworben haben. Auch in diesem Fall steht die Bestätigung aus Hoffenheim noch aus.

Dazu soll der 18 Jahre alte Argentinier Franco Zuccolini, der gerade in der Nationalmannschaft debütiert hat, nach Angaben des "kicker" bald nach Sinsheim kommen. Der laufstarke Mittelfelddynamiker von Racing Club Avellaneda würde schätzungsweise sechs Millionen Euro kosten.

Krstajic wohl ohne Zukunft auf Schalke

Mladen Krstajic geht davon aus, dass es nicht mehr zu der von Ex-Manager Andreas Müller versprochenen Vertragsverlängerung auf Schalke kommt, die ihm auch Präsident Josef Schnusenberg nach Müllers Entlassung noch einmal zugesagt hatte.

"Passiert ist gar nichts", sagte der 35-Jährige dem "kicker". "Und jetzt spricht niemand mehr mit mir. Das habe ich nach fünf Jahren auf Schalke nicht verdient." Der ablösefreie Serbe verhandelt nun mit Zweitligist 1860 München.

Hertha erwägt Klasnic-Transfer

Hertha BSC hat die Fühler nach Angreifer Ivan Klasnic ausgestreckt. "Ivan ist ein interessanter Spieler, wir haben uns nach ihm erkundigt", bekannte Berlins Manager Dieter Hoeneß der "BZ".

"Eine Verpflichtung kommt aber nicht in Frage, es geht um eine Ausleihe."

Der ehemalige Bremer Klasnic steht noch bis 2012 beim französischen Erstligisten FC Nantes unter Vertrag, fühlt sich dort aber unwohl.

Odonkor liebäugelt mit Hannover

Ex-Nationalspieler David Odonkor liebäugelt mit einer Rückkehr in die Bundesliga und will dort offenbar bei Hannover 96 anheuern.

"Es gibt in Deutschland drei oder vier interessierte Mannschaften. Wenn ich eine davon auswählen könnte, wäre es Hannover 96", sagte der 25-Jährige der spanischen Sporttageszeitung "AS".

Odonkor steht noch bis 2011 bei Betis Sevilla unter Vertrag, kommt beim Tabellen-15. der Primera Division allerdings kaum zum Einsatz.

Hannover, das bei seinen Zugängen für die nächste Saison vornehmlich auf ablösefreie Spieler setzen will, dementierte das vermeintliche Interesse umgehend. "Das höre ich zum ersten Mal. David Odonkor steht bei uns nicht einmal auf der Liste", sagte 96-Klubchef Martin Kind.

L'OREAL PARiS men expert und Sport1 suchen das Dream Team der Bundesliga-Saison 08/09! Jetzt hier wählen und gewinnen!

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel