vergrößernverkleinern
Vedad Ibisevic schoss in der Hinrunde 18 Tore für die Hoffenheimer © imago

Der Torjäger bindet sich für vier weitere Jahre an den Herbstmeister. Auch drei Nachwuchshoffnungen erhalten Verträge bei 1899.

Von Mathias Frohnapfel

München - Vedad Ibisevic, Top-Torjäger der Bundesliga-Hinrunde, bleibt 1899 Hoffenheim erhalten.

Der Stürmer verlängerte seinen auslaufenden Vertrag bis zum 30. Juni 2013.

"Er ist wesentlicher Bestandteil unserer Mannschaft", erklärte Hoffenheims Manager Jan Schindelmeiser das Offensichtliche: "Seine Vertragsverlängerung ist auch als Signal zu verstehen, den eingeschlagenen Weg konsequent weiter zu verfolgen."

Drei Talente gebunden

Auch der seit der Winterpause mit einem Kreuzbandriss außer Gefecht gesetzte Ibisievic freute sich über den Deal.

"Ich bin in Hoffenheim sehr glücklich", hielt der 24-Jährige fest: "Auch nach meiner Knieverletzung im Winter habe ich immer das volle Vertrauen von Verein und Mannschaft erhalten."

Neben Ibisevic hat Hoffenheim auch drei Talente an sich gebunden: Pascal Groß, 17, Manuel Gulde, 18, und Kevin Conrad, 18. Das Nachwuchs-Trio erhielt Lizenzspielerverträge bis 2011.

Beck auf Florenz' Wunschliste

Nationalspieler Andreas Beck (Porträt) steht derweil offenbar auf der Wunschliste des AC Florenz.

Nach Informationen der "Sport Bild" will der Serie-A-Klub zu Beginn der Woche eine offizielle Anfrage an die Hoffenheimer richten.

Der 22 Jahre alte Außenverteidiger Beck steht bei Hoffenheim noch bis 2012 unter Vertrag. Manager Jan Schindelmeiser und Trainer Ralf Rangnick hatten zuletzt immer wieder betont, keine Spieler abgeben zu wollen.

Janker und Fabricio gehen

Derweil werden erwartungsgemäß Abwehrspieler Christoph Janker und der brasilianische Mittelfeldspieler Fabricio in der kommenden Saison nicht mehr für 1899 auflaufen.

Der Vertrag von Janker läuft aus.Janker bedankte sich für eine "schöne Zeit in Hoffenheim, die mich in vielen Bereichen weitergebracht hat. Jetzt freue ich mich auf eine neue sportliche Herausforderung".

Brasilianer kehrt in die Heimat zurück

Auch der Ende Januar 2009 ausgeliehene Fabricio wird nach nur einem halben Jahr Hoffenheim wieder verlassen.

Er wird in seine brasilianische Heimat zurückkehren zu Clube de Regatas do Flamengo Rio de Janeiro. Eine Option auf eine Weiterverpflichtung nahm der Bundesligist nicht wahr.

Sanogo spielt wieder für Werder

Schon länger stehen die Abgänge von Selim Teber (Ziel unbekannt) und Boubacar Sanogo fest, der wieder für Werder Bremen spielen wird.

Zudem soll das Team von Trainer Ralf Rangnick am ersten Transfer-Coup für die neue Spielzeit dran sein.

Der Brasilianer Maicosuel von Botafogo Rio de Janeiro soll demnach ab Juli für die Kraichgauer stürmen (zum Artikel: Hoffenheimer holt Brasilianer und Ghanaer) .

Tagoe-Deal laut Medienberichten fix

Medien berichten zudem, dass Hoffenheim den ghanaischen Angreifer Prince Tagoe vom saudischen Klub Al-Ittifaq Dammam unter Vertrag genommen hat.

Interessiert sind die Hoffenheimer auch am Argentinier Franco Zuccolini. Der laufstarke Mittelfeldspieler von Racing Club Avellaneda soll zirka sechs Millionen Euro kosten.

"Unsere Planungen sind bereits zu 90 Prozent abgeschlossen", bemerkte Ralf Rangnick.

L'OREAL PARiS men expert und Sport1 suchen das Dream Team der Bundesliga-Saison 08/09! Jetzt hier wählen und gewinnen!

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel