vergrößernverkleinern
Patrick Helmes erzielte in seiner Debüt-Saison für Bayer 21 Tore und 5 Asissts © getty

Wohl ausgerechnet beim Kicken mit Freunden verletzt sich Helmes schwer am Knie - und fällt Leverkusen womöglich die ganze Hinrunde aus.

Leverkusen - Bittere Pille für Patrick Helmes und Bayer Leverkusen:

Der 25 Jahre alte Nationalstürmer erlitt nach Vereinsgaben "bei der aktiven Erholung im Urlaub" einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie.

Helmes wurde bereits in Köln von Professor Dr. Peter Schäferhoff operiert. Ihm droht eine halbjährige Pause.

Nach Informationen von "Bild" hat sich Leverkusens Top-Torjäger die Verletzung bei einem Freizeitkick mit Freunden in Siegen/Nordrhein-Westfalen zugezogen.

Helmes sei umgeknickt und habe sich dabei das linke Knie verdreht. ad

"Bitter für Patrick"

"Dies ist ganz bitter für Patrick. Er wird uns sicherlich sehr fehlen," sagte der neue Bayer-Trainer Jupp Heynckes.

Im vergangenen Januar hatte sich Vedad Ibisevic von der TSG Hoffenheim im Trainingslager in Spanien einen Kreuzbandriss zugezogen und fiel deshalb die gesamte Rückrunde aus.

Löw mit Mitgefühl

Auch Bundestrainer Joachim Löw zeigte sich betroffen.

"Das ist schade für Patrick, dass ihm ausgerechnet im Urlaub ein Kreuzbandriss passiert. Er wird Bayer, aber auch der Nationalmannschaft, wo er zuletzt ein fester Bestandteil war, fehlen", sagt Löw.

"Ob ihn das im Kampf um die WM-Teilnahme zurückwirft, kann man jetzt noch nicht beurteilen. Philipp Lahm ist nach einer solchen Verletzung auch rechtzeitig zur WM 2006 wiedergekommen", sagte Löw weiter.

Halbes Jahr Pause?

Der zwölfmalige Nationalspieler Helmes, der zwischenzeitlich beim VfB Stuttgart als Nachfolger von Mario Gomez gehandelt worden war, wird dem Pokalfinalisten in der Saisonvorbereitung und mit Sicherheit auch in den ersten Spielen der neuen Saison fehlen.

Vom 31. Juli bis 3. August wird die erste Hauptrunde im DFB-Pokal ausgetragen. Die Bundesliga startet am 7. August in die neue Spielzeit.

Auch Löw fehlt Helmes

Bundestrainer Joachim Löw, bei dem Helmes nach dem Rauswurf von Kevin Kuranyi im vergangenen Herbst einer von nur noch vier gesetzten Stürmern ist, wird ebenfalls einige Spiele auf den Ex-Kölner verzichten müssen. Helmes galt bislang für die WM 2010 als gesetzt.

Am 12. August beginnt für den Vize-Europameister die neue Länderspielsaison mit dem WM-Qualifikationsspiel in Baku gegen Aserbaidschan. Am 5. September findet dann ausgerechnet in Leverkusen ein Freundschaftsspiel gegen Südafrika statt, ehe am 9. September die WM-Qualifikation mit dem Rückspiel gegen Aserbaidschan in Hannover fortgesetzt wird.

Cacau und Kießling als Backup

Im Oktober stehen dann für die DFB-Auswahl noch die wohl entscheidenden Spiele in Russland (19.) und gegen Finnland in Hamburg (14.) auf dem Programm.

Dass Helmes bis dahin schon wieder einsatzfähig ist, scheint äußerst unwahrscheinlich.

Durch die Verletzung von Helmes erhöhen sich die Chancen seines Vereinskollegen Stefan Kießling und des Stuttgarters Cacau in der DFB-Auswahl.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel