vergrößernverkleinern
Hertha-Kapitän Arne Friedrich (l.) im Zweikampf mit Unions Marco Gebhardt © getty

Ein Hertha Neuzugang trifft gegen Union doppelt. Ein Wutausbruch des ägyptischen Gegners verhindert fast Bayers Testspiel-Sieg.

München - Hertha BSC hat bei der Stadioneröffnung von Zweitligist Union Berlin einen 5:3 (2:1)-Sieg gefeiert.

Vor 19.000 Zuschauern in der umgebauten Arena trafen im Testspiel Neuzugang Artur Wichniarek (10./24. Minute), Raffael (55.), Walerie Domowtschiski (73.) und Amine Chermiti (82.) auf Seiten von Hertha.

Für die kampfbetont agierenden Hausherren waren Karim Benjamina per Doppelpack (14./68) sowie Shergo Biran (90.) erfolgreich.

Mit der Premiere in der "Alten Försterei" endete ein einzigartiges Stadionprojekt in Deutschland.

Freikarten für alle Helfer

Rund 2000 Fans von Union Berlin hatten sich seit letzten Sommer an den täglichen Umbauarbeiten beteiligt.

Der Zweitliga-Aufsteiger sparte dadurch rund 2,5 Millionen Euro. Alle Helfer erhielten für die Partie gegen den Stadtrivalen Freikarten.

Hertha-Trainer Lucien Favre nutzte die Partie und wechselte im Laufe der zweiten Halbzeit seine komplette Reservebank ein.

Am Freitag begibt sich der Bundesligist ins zehntägige Trainingslager nach Stegersbach.

Völler beruhigt die erzürnten Ägypter

Tumultartige Szenen haben den 2:0 (1:0)-Sieg von Bayer Leverkusen in Wattenscheid gegen den ägyptischen Spitzenklub Al Ahly Kairo überschattet.

Eine Gelb-Rote Karte gegen einen Kairoer Spieler vor der Pause erzürnte Al Ahlys Trainer auch noch nach dem Seitenwechsel so sehr, dass der Coach wegen anhaltender Proteste vom Schiedsrichter auf die Tribüne geschickt wurde.

Anschließend drohten die wütenden Nordafrikaner mit Spielabbruch, ehe die Begegnung nach erfolgreichen Beruhigungsversuchen auch von Bayer-Sportdirektor Rudi Völler mit 15-minütiger Verzögerung ordnungsgemäß beendet werden konnte.

Erster Sieg im zweiten Test

Leverkusens Treffer beim ersten Erfolg im zweiten Spiel des Wattenscheider Vorbereitungsturniers nach dem 3:3 gegen Wydad Casablanca erzielten vor 500 Zuschauern Borak Kaplan und Tranquillo Barnetta.

Bitterer Beigeschmack für die ohnehin schon arg verletzungsbedingt gebeutelten Leverkusener: Nach knapp einer halben Stunde musste Sascha Dum vorzeitig den Platz verlassen. Der 24-Jährige verletzte sich am rechten Knie.

Zum Abschluss des Turniers trifft der DFB-Pokalfinalist am Samstag auf den türkischen Rekordmeister Galatasaray Istanbul.

Neuzugänge treffen für Köln

Nationalstürmer Lukas Podolski erzielte drei Tore zum 18:0 (7:0)-Sieg des 1. FC Köln im Testspiel beim Kreisligisten TuS Honigsessen.

Vor rund 5000 Zuschauern im rheinland-pfälzischen Wissen erzielte der FC-Rückkehrer seine Treffer in der ersten Halbzeit.

Drei Tore markierte nach der Pause auch Wilfried Sanou.

Zweimal war der zweite Neuzugang Sebastian Freis erfolgreich.

Kullmann und Hajnal als BVB-Doppeltorschützen

Auch Borussia Dortmund befindet sich in seiner Saisonvorbereitung schon in Torlaune.

Beim südbadischen Verbandsligisten FV Offenburg siegten die Westfalen in ihrem dritten Testspiel vor 4.415 Zuschauern 8:1 (2:1).

Dabei ragten Christopher Kullmann und Tamas Hajnal als Doppeltorschützen aus dem Team von Dortmunds Trainer Jürgen Klopp heraus.

Auch diese Partie musste für knapp 30 Minuten wegen Unwetters unterbrochen werden.

Stuttgart erst nach der Pause torhungrig

Der VfB Stuttgart ist in einem Testspiel beim Landesligisten FC 07 Albstatt zu einem klaren 5:0 (1:0)-Erfolg gekommen.

Vor rund 5000 Zuschauern erzielte Roberto Hilbert die VfB-Führung, doch der deutsche Ex-Meister ließ vor der Pause viele Chancen zu weiteren Toren aus.

Erst nach dem Wechsel nutzte der Champions-League-Qualifikant seine Möglichkeiten besser: Yildiray Bastürk, Timo Gebhardt sowie Elson und Jan Simak sorgten für den deutlichen Sieg.

Sestak-Doppelpack bei Bochumer Sieg

Der VfL Bochum hat sein Testspiel beim Schweizer Erstligisten FC St. Gallen 4:3 (1:0) gewonnen.

Erfolgreichster Spieler im Team von Trainer Marcel Koller war Stanislav Sestak mit zwei Treffern.

Jeweils ein Tor erzielten Diego Klimowicz und Christoph Dabrowski.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel