vergrößernverkleinern
Manuel Friedrich war mit seinem Tor gegen Istanbul der Matchwinner für Bayer © getty

Auch Wolfsburg, Schalke, Dortmund, Bayern und Nürnberg feiern überzeugende Siege. Stuttgart, Hertha BSC und Bremen enttäuschen.

München - Bayer Leverkusen befindet sich vier Wochen vor dem Bundesliga-Start bereits in Frühform.

Auch Meister VfL Wolfsburg, Schalke 04, Borussia Dortmund, Bayern München und der 1. FC Nürnberg feierten in den Testspielen am Samstag überzeugende Erfolge.

Dagegen blieben der VfB Stuttgart sowie Hertha BSC Berlin und Werder Bremen sieglos.

Besondere Freude kam beim ältesten Coach der Liga, Leverkusens Jupp Heynckes, nach dem 1:0-Finalsieg gegen Galatasaray Istanbul bei einem internationalen Turnier in Wattenscheid auf.

Heynckes zufrieden

"Wir haben in den letzten Tagen noch sehr intensiv trainiert, aber die Mannschaft hat das sehr professionell weggesteckt und sich gut präsentiert", sagte der 64-Jährige.

"Vor allem wenn man bedenkt, dass wir gegen einen Klub gewonnen haben, der bald in der Champions-League-Qualifikation antreten muss."

Manuel Friedrich war mit seinem Tor in der 37. Minute vor 7000 Zuschauern der Matchwinner für Bayer, wo der vom FC Liverpool verpflichtete finnische Abwehrspieler Sami Hyypiä sein Debüt feierte.

Zuvor hatten die Leverkusener 2:0 gegen den ägyptischen Spitzenklub Al Ahly Kairo gewonnen und 3:3 gegen Wydad Casablanca gespielt. Die Marokkaner unterlagen am Schlusstag Kairo mit 0:2 (0:1).

Fünfter Sieg für Wolfsburg

Der Deutsche Meister VfL Wolfsburg hat dagegen den fünften Sieg im sechsten Testspiel gelandet.

Beim Verbandsligisten Grün-Weiß Piesteritz gewann die Mannschaft von Trainer Armin Veh am Samstag souverän mit 9:1 (5:0).

Die Tore für die Niedersachsen erzielten Alexander Esswein (3), Christian Gentner (2), Rodrigo Alvim, Caiuby, Sascha Riether und Cristian Zaccardo.

Nur gegen Esbjerg ohne Sieg

In der bisherigen Saison-Vorbereitung waren die "Wölfe" lediglich bei Esbjerg FB nicht zu einem Sieg gekommen.

Gegen den dänischen Erstligisten spielte der Bundesligist 1:1. (Sommerfahrplan VfL Wolfsburg)

Wolfsburg empfängt im Auftaktspiel der Bundesliga am 7. August den VfB Stuttgart.

Stuttgart schwächelt

Die Schwaben enttäuschten und bauten mit einer B-Elf ihren Pokal-Auftaktgegner auf: Bei Regionalliga-Aufsteiger SG Sonnenhof Großaspach kam das Team von Markus Babbel nicht über ein 0:0 hinaus.

Die Gastgeber, die den VfB am 1. August in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals empfangen, hatten vor 5.600 Zuschauern sogar die größte Chance, als Abedin Krasniqi in der 63. Minute mit einem Foulelfmeter scheiterte.

Kuranyi mit der Entscheidung

Der FC Schalke 04 kommt in der Vorbereitung immer besser in Schwung. Die Gelsenkirchener siegten beim österreichischen Bundesligisten SK Rapid Wien mit 2:1 (1:1). Vor 17.500 Zuschauern im ausverkauften Gerhard-Hannapi Stadion besorgte Torjäger Erwin Hoffer in der 26. Minute das 1:0 für die Gastgeber.

Ivan Rakitic glich in der 38. Minute per Foulelfmeter aus, ehe Kevin Kuranyi nach dem Seitenwechsel der 2:1-Endstand (51.) gelang.

Wolf gibt Comeback bei FCN-Sieg

Der 1. FC Nürnberg hat beim Comeback von Kapitän Andreas Wolf auch sein viertes Testspiel der Saisonvorbereitung gewonnen. Beim Drittlisten Rot-Weiß Erfurt setzte sich der Aufsteiger 5:1 (1:1) durch.

Nach der Erfurter Führung durch den ehemaligen Nürnberger Chhunly Pagenburg trafen Daniel Gygax, der Ex-Erfurter Albert Bunjaku, Neuzugang Güngör Kaya (2) und Marek Mintal für die Franken.

Wolf kehrte nach mehr als dreimonatiger Pause auf den Platz zurück und spielte die erste Halbzeit durch. Der Innenverteidiger hatte sich Anfang April im Zweitliga-Spiel gegen die TuS Koblenz am rechten Knie verletzt.

Niederlage für Hertha

Hertha BSC hat in der Saison-Vorbereitung die erste Niederlage erlitten. Beim österreichischen Erstliga-Aufsteiger SC Wiener Neustadt unterlag der Bundesligist mit 1:2 (1:1).

In Ritzing gelang Rückkehrer Artur Wichniarek beim Tor zum zwischenzeitlichen 1:1 der einzige Treffer für die Hertha, die ihren ersten Test im Rahmen des Trainingslagers in Stegersbach absolvierte.

Bremen torlos in Graz

Werder Bremen ist im Test beim österreichischen Erstligisten Sturm Graz nicht über ein torloses Unentschieden hinausgekommen.

Die Norddeutschen bestritten das Freundschaftsspiel zum Anlass des 100-jährigen Vereinsjubiläums der Gastgeber.

Nicht gegen seinen Heimatklub mitwirken konnte Werder-Verteidiger Sebastian Prödl. Der österreichische Nationalspieler leidet weiter unter einem Virusinfekt.

Klarer Sieg für den BVB

Treffsicher hat sich dagegen Borussia Dortmund im Testspiel bei Landesligist FV Donaueschingen gezeigt. Der BVB besiegte den unterklassigen Gegner beim Vorbereitungsspiel im Rahmen des Trainingslagers standesgemäß mit 10:0 (7:0).

Erfolgreichster Torschütze war Alexander Frei mit drei Toren. Neben dem Schweizer trafen die beiden Neuzugänge Kevin Großkreutz und Dimitar Rangelov sowie Uwe Hünemeier, Jakub Blaszczykowski, Tinga, Bajram Sadrijaj und U-21-Europameister Mats Hummels.

Einziger Wermutstropfen beim klaren Sieg war die Verletzung von Bajram Sadrijaj. Nach einem Schlag auf den Knöchel war für den serbischen Stürmer nach einer Stunde Schluss.

Die Testspiele der Bundesligisten vom Samstag im Überblick:

Grün-Weiß Piesteritz - VfL Wolfsburg 1:9

TSV Waging / Fanklub "De rodn Waginga" - FC Bayern 0:11

Rot-Weiß Erfurt - 1. FC Nürnberg 1:5

Sturm Graz - Werder Bremen 0:0

Wiener Neustadt - Hertha BSC 2:1

FV Donaueschingen- Borussia Dortmund 0:10

SG Sonnenhof Großaspach - VfB Stuttgart 0:0

Bayer Leverkusen - Galatassaray Istanbul 1:0

Rapid Wien - Schalke 04 1:2

Die Testspiele der Zweitligisten vom Samstag im Überblick:

Carl Zeiss Jena - Hansa Rostock 1:1

1. FC Kaiserslautern - FC Metz 1:1

DVV Coburg - SpVgg Greuther Fürth 0:8

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel