vergrößernverkleinern
Erstmals wieder bei Werder am Ball: Rückkehrer Tim Borowski (r.) © getty

Werders Rückkehrer darf gleich gegen den FSV ran. Die Knappen beutelt der Ausfall eines Youngsters, Nürnberg spielt nur Remis.

München - Durchwachsene Testspiel-Bilanz beim "Club" und Werder, Hiobsbotschaft bei den "Knappen":

Während der FC Schalke 04 einen bitteren personellen Rückschlag wegen der schweren Verletzung von Predrag Stevanovic verkraften muss, hat Bremen (zur Vereinsseite) dem Zweitligisten FSV Frankfurt die Eröffnungsfeier des umgebauten Stadions verdorben.

Die Mannschaft um Neuzugang Marko Marin (im Sport1.de-Interview: "Ich will mir das nicht kaputt machen") gewann bei strömendem Regen zwar mit 2:1 (1:0), mühnte sich aber, um den Sieg perfekt zu machen.

Die Werder-Treffer erzielten Hugo Almeida (44.) und Philipp Bargfrede (55.). Für die Gastgeber Gastgeber war vor 10.470 Zuschauern in der ausverkauften Arena Pa Saikou Kujabi (82.) erfolgreich.

Coulibaly verletzt, Borowski-Debüt

Mittelfeldspieler Soumaila Coulibaly musste auf Seiten der Frankfurter verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Seine Premiere im Werder-Dress feierte Bayern-Rückkehrer Tim Borowski.

Der 1. FC Nürnberg (zur Vereinsseite) spielte im neunten Saison-Vorbereitungsspiel zum zweiten Mal unentschieden.

Nürnbergs Bunjaku trifft

Beim 1:1 (1:0) gegen den griechischen Erstligisten Skoda Xanthi war Albert Bunjaku in der 15. Minute für die Nürnberger erfolgreich, die in der Vorbereitung zudem sechs Siege und eine Niederlage zu Buche stehen haben.

Für den Klub des ehemaligen Nürnberg-Trainers Wolfgang Wolf traf Stavros Stathakis in der 68. Minute zum 1:1 Endstand.

Schalke geschockt

Derweil hat der FC Schalke 04 (zur Vereinsseite) Gewissheit, seinen Kantersieg vom Mittwochabend teuer bezahlen zu müssen. (Die Tests vom Mittwoch)

Predrag Stevanovic, der im Testspiel beim sechstklassigen FC Remscheid (7:0) nach 75 Minuten verletzt raus musste, erlitt einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie.

Der 18 Jahre alte serbische Mittelfeldspieler wird bereits am Freitag bei Dr. Heinz-Jürgen Eichhorn in Bad Griesbach operiert und steht den "Königsblauen" somit rund sechs Monate lang nicht zur Verfügung.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel