vergrößernverkleinern
Ciceros Ausleihe kostete Hertha BSC bisher 800.000 Euro © getty

Berlin will aus der Ausleihe ein langfristiges Engagement machen. 96 und Bayern klagen über Ausfälle. Die Bundesliga-Nachrichten.

München - Hertha BSC will auch in den kommenden Jahren nicht auf den Brasilianer Cicero verzichten.

Der Hauptstadtklub zog eine Option, wonach er den 24-Jährigen für eine festgeschriebene Summe von drei Millionen Euro kaufen kann.

Bislang ist Cicero nur vom Tombense Futebol Clube an die Berliner ausgeliehen.

Bei der Hertha soll der Brasilianer nun einen Vertrag bis 2013 unterschreiben.

Zahlungspause für Hertha

"Cicero ist ein Leistungsträger der Mannschaft geworden", sagte Hertha-Manager Michael Preetz in der "BZ". "Wir wollen ihn möglichst lange an den Klub binden."

Vorteilhaft für Berlin ist zudem der Umstand, dass die Ablösesumme erst im nächsten Jahr an den brasilianschen Klub überwiesen werden muss.

Damit bleiben für diesen Sommer immer noch 2,5 Millionen Euro für mögliche Neuverpflichtungen.

Sport1.de hat die weiteren Nachrichten aus der Bundesliga zusammengefasst:

Hannover muss auf Hanke verzichten

Die Probleme mit den Stürmern nehmen auch in dieser Saison bei Hannover 96 kein Ende. Nach Jan Schlaudraff ist nun auch Mike Hanke angeschlagen.

Der 25-Jährige klagte bereits im Trainingslager über Knie-Schmerzen und musste am Montag das Testspiel gegen Wigan Athletic mit einer Verletzung an der Patellasehne abbrechen.

Am Donnerstag stieg Hanke wieder ins Training ein, doch nach einer Stunde war bereits wieder Schluss. Jetzt soll eine Kernspin-Untersuchung Aufschluss geben, wie lange der Stürmer ausfällt.

VfB: Hilbert fällt bis zu sechs Wochen aus

Der VfB Stuttgart muss voraussichtlich vier bis sechs Wochen auf Mittelfeldspieler Roberto Hilbert verzichten. Bei einer am Freitag durchgeführten Kernspintomografie bestätigte sich der Verdacht auf einen Bandscheibenvorfall.

Der 24-Jährige hatte am Dienstag im Trainingslager im österreichischen Leogang eine Einheit vorzeitig wegen Rückenbeschwerden abbrechen müssen.

Auch Ersatztorwart Alexander Stolz fällt wegen einer Rückenprellung mit Gelenkblockade zwei bis drei Wochen aus.

Wolfsburg verleiht Caiuby

Zweitligist MSV Duisburg hat für die kommende Saison den brasilianischen Stürmer Caiuby vom Deutschen Meister VfL Wolfsburg ausgeliehen.

Sollte der 21-Jährige am Freitag den obligatorischen Medizincheck bestehen, könnte er bereits am Abend im Freundschaftsspiel gegen den FC Brügge sein Debüt im MSV-Trikot feiern.

Neben Caiuby will der VfL auch noch Daniel Adlung an einen anderen Klub verleihen.

Dauerkartenverkauf beim Meister eingestellt

Der VfL Wolfsburg hat den Dauerkartenverkauf für die in zwei Wochen beginnende Bundesliga-Saison vorläufig eingestellt. Bislang konnten bereits 21.500 Dauerkarten abgesetzt und damit ein neuer Vereinsrekord aufgestellt werden (Vorsaison: 18.500).

Der Verkaufsstopp erfolgte, um allen Dauerkarten-Besitzern ein Vorkaufsrecht auf einen Platz für die Spiele in der Champions League zu ermöglichen, sagte VfL-Geschäftsführer Jürgen Marbach.

Aufgrund von Umbaumaßnahmen in der VW-Arena werden jedoch in den nächsten Wochen noch etwa 400 weitere Saisontickets angeboten werden können.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel