vergrößernverkleinern
Grafite holte im Test gegen Burgas einen Strafstoß raus und verwandelte selbst © imago

Wolfsburgs Stürmer bricht mit einer eisernen Regel und hat damit Erfolg. Auch Leverkusen ist gut drauf. Mainz hat Dusel.

Going - Der deutsche Meister VfL Wolfsburg (der Sommerfahrplan) hat sein vorletztes Testspiel in der Vorbereitung auf die Saison 2009/2010 gewonnen.

Im österreichischen Going bezwang die Mannschaft von Armin Veh den bulgarischen Erstligisten FC Burgas mit 1:0 (1:0).

Das Tor des Tages erzielte Bundesliga-Torschützenkönig Grafite. Der Brasilianer wurde im Strafraum gefoult und verwandelte den fälligen Elfmeter (43.) selbst.

Nach seiner Zwangspause wegen Problemen an der Patellasehne blieb Torhüter Diego Benaglio in seinem ersten Testspiel des Sommers ohne Gegentor. Sein Debüt im Trikot der Wölfe feierte in der zweiten Halbzeit Neuzugang Fabian Johnson.

Auch Leverkusen gut drauf

Den letzten Test absolviert Wolfsburg am Montag in Schwaz gegen Real Mallorca.

Ebenfalls gut in Form befindet sich Pokalfinalist Bayer Leverkusen (der Sommerfahrplan).

Die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes besiegte zum Auftakt des Kaiserstuhl Cups in Bahlingen den Liga-Konkurrenten SC Freiburg (der Sommerfahrplan) mit 2:1 (1:0).

Toni Kroos (44.) und Rückkehrer Theofanis Gekas (65.) trafen für die Werkself. Für Freiburg hatte Tommy Bechmann (51.) zwischenzeitlich ausgeglichen.

Soto rettet Mainz

Der FSV Mainz 05 (der Sommerfahrplan) wiederum schrammte nur knapp an einer Niederlage vorbei und konnte sich am Ende bei Elkin Soto bedanken: Der Kolumbianer traf beim 1:1 (0:0) im Testspiel gegen den FC Getafe in der 89. Minute zum Ausgleich für den ersatzgeschwächten Klassenneuling.

Roberto Soldato hatte die Spanier in der 56. Minute in Führung gebracht.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel