vergrößernverkleinern
Nach der Pokalblamage steht Hannovers Coach Dieter Hecking unter Erfolgsdruck © imago

Am Freitag hat das Warten ein Ende: Endlich beginnt die neue Saison. Teil 1 des Sport1.de-Formchecks: Die Abstiegskandidaten.

München - In der Fortsetzung des Sport1.de-Formchecks der Abstiegskandidaten stehen der VfL Bochum und Hannover 96.

VfL Bochum:

Schon im Vorjahr sind die Bochumer nur dank einer Energieleistung in der Rückrunde dem Abstieg entkommen.

Diesmal lief die Vorbereitung zwar zufriedenstellend, aber auf dem Transfermarkt wurde auf namhafte Verstärkungen verzichtet.

Fraglich, ob das erneut zum Klassenerhalt reicht. Der mühsame 1:0-Pokalsieg beim Viertligisten Sportfreunde Lotte passte da ins Bild. 135511(DIASHOW: Die Bilder der 1. Runde)

Trotzdem bleibt man beim VfL aus Erfahrung gelassen. "Das Spiel in Lotte ist kein Maßstab für die Bundesliga", ist Manager Thomas Ernst überzeugt.

Hannover 96:

Bei den "Roten" liegen Anspruch und Wirklichkeit weit auseinander. Nachdem im Vorjahr vom Europacup geredet wurde, verbrachte das Team die Saison trotz Zugängen wie Jan Schlaudraff und Mikael Forssell im Tabellenkeller.

Doch Besserung scheint trotz aller Vorsätze nicht in Sicht, zumindest wenn man die mäßige Vorbereitung mit einer Pleite gegen den Sechstligisten Anker Wismar und besonders der Pokalniederlage in Trier als Maßstab nimmt. (zum Artikel)

"Wie wir nach der Pause auseinandergefallen sind, war eines Bundesligisten unwürdig. Wenn sich das wiederholt, steht uns eine hammerharte Saison bevor", gab Trainer Dieter Hecking offen zu.

Der Coach selbst ist seit Monaten in Hannover höchst umstritten und könnte bei einem Fehlstart vor dem Aus stehen. Denn schon seit längerem greifen seine Maßnahmen nicht.

Auch dem neuen Sportdirektor Jörg Schmadtke schwant offenbar, dass der Blick bei den Niedersachsen wohl eher nach unten gehen muss.

"Wenn man sich als Bundesligaprofi von Feierabend-Fußballern so abkochen lässt, muss man sich überlegen, ob man den richtigen Job hat. So können wir in der Bundesliga nicht bestehen."

Das sagt Sport1.de-Kolumnist Huub Stevens:

"Eine Prognose ist äußerst schwierig. Da sind auch immer wieder Vereine dabei, die manchmal Pech haben, unten reinrutschen und dann so einen negativen Lauf bekommen. Am schwersten haben es naturgemäß die Aufsteiger, aber auch da wird es sicherlich wieder Überraschungen geben. Ich hoffe zum Beispiel, dass der SC Freiburg die Klasse halten kann, weil dort immer sehr viel Wert auf das Spielerische gelegt wurde."

Das sagt die Sport1.de-Redaktion:

Bei Mainz und Bochum reicht die Substanz einfach nicht, um die Klasse zu halten. Freiburg schafft es dank spielerischer Lichtblicke zumindest in die Relegation.

Bis zum Schluss zittern muss auch Hannover, wo die Abwärtsentwicklung der vergangenen Jahre weitergeht. Etwas besser läuft es für den 1. FC Nürnberg, der aber ebenfalls lange im Tabellenkeller stecken wird.

Die Prognose:

14. 1. FC Nürnberg

15. Hannover 96

16. SC Freiburg

17. VfL Bochum

18. Mainz 05>>Hier geht's zurück zum Beginn des Formchecks

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel