vergrößernverkleinern
Franck Ribery wechselte 2007 von Olympique Marseille zu den Bayern © imago

Für Franck Ribery kommt ein Einsatz zum Bundesligaauftakt noch zu früh. Auch Miroslav Klose fällt aus. Die Aufstellungen.

München - Zum Auftakt der neuen Bundesliga-Saison wird Franck Ribery dem FC Bayern München definitiv nicht beim Spiel bei 1899 Hoffenheim (Sa., ab 18 Uhr LIVE) zur Verfügung stehen.

Wie FCB-Trainer Louis van Gaal am Freitag bestätigte, wird der Franzose in München bleiben und mit der zweiten Mannschaft trainieren. "Ribery hat sehr gut mitgemacht, aber drei Trainingseinheiten sind zu wenig, um ihn in die Mannschaft zu integrieren", sagte van Gaal.

Der Niederländer hat dem lange Zeit verletzten Franzosen aber die Reise mit der Nationalmannschaft auf die Faröer Inseln gestattet. Allerdings wird Ribery nach Absprache mit Nationalcoach Raymond Domenech auch im WM-Qualifikationsspiel am 12. August nicht eingesetzt.

Man werde dem 26-Jährigen einen Trainingsplan mitgeben, sagte van Gaal: "Für ihn ist es wichtig, dass er aufgebaut wird und sehr gut neue Luft zu bekommen." Deshalb sei die Reise mit der Equipe Tricolore kein Problem.

Demichelis fällt lange aus

In Hoffenheim wird auch Martin Demichelis den Bayern fehlen, denn der Innenverteidiger hatte sich im Training einen Bänderriss im rechten Sprunggelenk zugezogen und muss in den kommenden Tagen operiert werden.

Damit fehlt der Argentinier dem Rekordmeister sechs bis sieben Wochen. (Reagieren Sie auf die Ausfälle im Sport1.de-Bundesliga-Manager)

"Die Dauer der Verletzungspause ist natürlich bitter", kommentierte Sportdirektor Christian Nerlinger den Ausfall in der Defensivzentrale. "Hoffen wir mal, dass der Heilungsverlauf optimal verläuft und wir sobald wie möglich wieder auf ihn zurückgreifen können."

Klose nur Zuschauer

Für den Argentinier dürfte in Hoffenheim Holger Badstuber oder Edson Braafheid von Beginn an spielen.

Auch Miroslav Klose kann nicht mitwirken. Der Nationalstürmer hatte sich im Training bei einem Pressschlag mit Jose Ernesto Sosa eine Knochenhautentzündung zugezogen. Sosa hatte eine Prellung davongetragen.

Auch Hoffenheim mit Sorgen

Nicht besser ist die Personalsituation bei 1899 Hoffenheim.

Der letztjährige Herbstmeister muss beim Saisonauftakt definitiv auf Nationalspieler Tobias Weis (Knieprobleme), Angreifer Demba Ba (Trainingsrückstand), Neuzugang Prince Tagoe (Grippe) und Matthias Jaissle (Reha) verzichten.

Fraglich ist zudem der Einsatz von Mittelfeldspieler Luiz Gustavo (Sprunggelenkprobleme) und Neuzugang Franco Zuculini, der erst am Mittwoch wieder voll ins Mannschaftstraining einsteigen konnte.

"Um eine Siegchance zu haben, müssen wir in absoluter Topform sein. Und ich weiß nicht, ob wir die wegen der Verletzten schon bringen können", sagte 1899-Coach Ralf Rangnick dem "kicker".

Schalke ohne Pander und Sanchez

Auch Schalke 04 hat Verletzte zu beklagen. Beim Saisonauftakt am kommenden Samstag beim Aufsteiger 1. FC Nürnberg (ab 15 Uhr LIVE) müssen die "Knappen" auf Christian Pander und Vicente Sanchez verzichten.

Linksverteidiger Pander zog sich gleich bei seiner Rückkehr ins Schalker Mannschaftstraining eine erneute Verletzung an seinem mehrfach operierten linken Knie zu.

"Wir müssen die genau Diagnose noch abwarten, aber es kann sein, dass ein Band bei einem Schussversuch wieder in Mitleidenschaft gezogen wurde", sagte Trainer Felix Magath, der eine längere Pause befürchtet.

Stürmer Sanchez erlitt einen Innenbandanriss im Knie und fällt zwei bis vier Wochen aus.

Jefferson Farfan, der am vergangenen Samstag beim 4:0-Pokalsieg der Königsblauen gegen den NRW-Ligisten Germania Windeck wegen einer Grippe nicht zum Einsatz kam, steht Magath hingegen wieder zur Verfügung.

BVB bangt um Weidenfeller

Das Lazarett des große Rivalen der "Königsblauen wird ebenfalls größer. Borussia Dortmund bangt vor dem ersten Saisonspiel am Samstag gegen den 1. FC Köln um den Einsatz von Torhüter Roman Weidenfeller und Innenverteidiger Felipe Santana.

Weidenfeller erlitt im Erstrundenspiel des DFB-Pokals beim Regionalligisten SpVgg Weiden (3:1) einen Teilanriss des Innenbandes im linken Ellbogengelenk, sein Einsatz entscheidet sich kurzfristig.

Santana erlitt einen Schlag aufs Knie, Trainer Jürgen Klopp ist jedoch zuversichtlich, dass der Brasilianer auflaufen kann. Sicher fehlen werden dem BVB Sebastian Kehl (Muskelfaserriss im Adduktorenbereich) und Dede (Kieferbruch).

Sport1.de fasst die voraussichtlichen Aufstellungen des 1. Spieltags zusammen.

Samstag:

Werder Bremen - Eintracht Frankfurt

Bremen: 1 Wiese - 8 Fritz, 29 Mertesacker, 4 Naldo, 3 Pasanen - 22 Frings, 6 Borowski - 10 Marin, 11 Özil - 18 Sanogo, 23 Hugo AlmeidaFrankfurt: 1 Nikolov - 2 Ochs, 5 Vasoski, 23 Russ, 16 Spycher - 29 Chris - 6 Teber, 27 Schwegler - 30 Caio - 14 Meier, 18 Amanatidis

Borussia Dortmund - 1.FC Köln

Dortmund: 1 Weidenfeller - 25 Owomoyela, 4 Subotic, 27 Felipe Santana, 36 Öztekin - 7 Tinga - 16 Blaszczykowski, 8 Sahin - 30 Hajnal - 18 Barrios, 9 ValdezKöln: 1 Mondragon - 2 Brecko, 23 McKenna, 3 Mohamad, 6 Wome - 20 Chihi, 12 Maniche, 8 Petit, 4 Matip, 14 Sanou - 7 Freis

Hertha BSC Berlin - Hannover 96

Berlin: 1 Drobny - 26 Piszczek, 3 Friedrich, 4 von Bergen, 13 Stein - 20 Ebert, 44 Kacar, 7 Cicero, 25 Nicu - 10 Raffael - 18 WichniarekHannover: 1 Enke - 6 Cherundolo, 21 Haggui, 19 Schulz, 34 Rausch - 14 Balitsch - 26 Rosenthal, 20 Krzynowek - 10 Bruggink - 24 Stajner, 9 Hanke

1. FC Nürnberg - FC Schalke 04

Nürnberg: 1 Schäfer - 2 Diekmeier, 5 Wolf, 6 Maroh, 25 Pinola - 36 Mnari - 24 Kluge, 11 Mintal, 22 Gündogan - 8 Eigler, 19 BoakyeSchalke: 1 Neuer - 18 Rafinha, 25 Zambrano, 5 Bordon, 4 Höwedes - 2 Westermann - 3 Kobiashvili, 10 Rakitic, 7 Holtby - 19 Altintop, 22 Kuranyi

1. FSV Mainz 05 - Bayer Leverkusen

Mainz: 33 Müller - 6 Hoogland, 26 Bungert, 4 Noveski, 3 van der Heyden - 16 Heller, 21 Karhan, 13 Pekovic, 19 Soto - 25 Ivanschitz - 14 SchürrleLeverkusen: 1 Adler - 2 Schwaab, 4 Hyypiä, 5 Friedrich, 24 Kadlec - 6 Rolfes - 10 Renato Augusto, 7 Barnetta - 39 Kroos - 11 Kießling, 19 Derdiyok

1899 Hoffenheim - FC Bayern München

Hoffenheim: 28 Hildebrand - 2 Beck, 14 Simunic, 5 Compper, 26 Ibertsberger - 10 Carlos Eduardo, 25 Vorsah, 23 Salihovic - 20 Obasi, 19 Ibisevic, 7 MaicosuelBayern: 1 Rensing - 21 Lahm, 5 van Buyten, 28 Badstuber, 23 Pranjic - 17 van Bommel - 8 Altintop, 31 Schweinsteiger - 25 Müller - 11 Olic, 33 Gomez

Sonntag:

VfL Bochum - Borussia Mönchengladbach

Bochum: 18 Heerwagen - 21 Pfertzel, 4 Maltritz, 25 Yahia, 6 Fuchs - 15 Imhof - 22 Azaouagh, 5 Dabrowski - 10 Epallé - 9 Sestak, 14 KlimowiczMönchengladbach: 1 Heimeroth - 22 Levels, 4 Brouwers, 31 Dante, 20 Jaures - 14 Marx, 26 Bradley - 40 Matmour, 18 Arango - 27 Neuville, 10 Bobadilla

SC Freiburg - Hamburger SV

Freiburg: 1 Pouplin - 6 Cha, 2 Krmas, 15 Barth, 5 Butscher - 20 Banovic, 18 Flum - 10 Abdessadki, 11 Jäger - 13 Bechmann, 8 IdrissouHamburg: 1 Rost - 17 Boateng, 5 Mathijsen, 7 Jansen, 20 Demel - 8 Ze Roberto, 14 Jarolim, 15 Trochowski, 21 Pitroipa - 10 Petric, 9 Guerrero

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel