vergrößernverkleinern
Ömer Toprak absolvierte in der vergangenen Saison 30 Zweitligaspiele für Freiburg © imago

Der Nachwuchsspieler soll diese Woche aus dem Krankenhaus entlassen werden. Schalke behält den Tschechen. Bundesliga-Splitter.

München - Gute Nachrichten für den auf einer Kartbahn schwer verunglückten Profi Ömer Toprak von Aufsteiger SC Freiburg:

Der 19 Jahre alte Junioren-Nationalspieler wird nach Informationen der "Badischen Zeitung" noch in dieser Woche aus dem Krankenhaus entlassen.

Knapp zwei Monate nach dem Unfall, bei dem Toprak schwere Verbrennungen erlitten hatte, soll der Innenverteidiger anschließend seine Reha-Maßnahmen in Freiburg fortsetzen.

"Mit dieser Verlegung ist seine Genesung voll im Zeitplan", sagte SC-Trainer Robin Dutt.

Wann mit einer Rückkehr Topraks auf den Trainingsplatz zu rechnen ist, bleibt aber vorerst unklar.

Vor dem Saisonauftakt gegen den Hamburger SV am Sonntag (ab 17 Uhr LIVE) bangen die Freiburger zudem um Stammkeeper Simon Pouplin.

Der 24-Jährige leidet weiterhin an einer Bänderdehnung in der Schulter und wird gegen den HSV voraussichtlich erneut durch Manuel Salz ersetzt.

Pouplin bleibt die Nummer eins

Salz hatte wegen der Verletzung von Pouplin bereits beim 2:0-Pokalerfolg in Elversberg im Tor der Freiburger gestanden und eine überzeugende Leistung geboten.

Für SC-Coach Dutt bleibt Pouplin aber dennoch die unangefochtene Nummer eins.

"Pouplin ist eine Stufe weiter. Er hat Salz 74 Erstligaspiele in Frankreich und 33 Zweitligapartien in Deutschland voraus und ist die klare Nummer eins", sagte Dutt dem "kicker".

Sport1.de hat weitere News aus der Bundesliga zusammengefasst.

Moravek bleibt doch bei Schalke 04

Der Tscheche Jan Moravek wird in der neuen Saison nun doch für Schalke 04 spielen.

Nachdem Trainer und Manager Felix Magath am Donnerstag zunächst angekündigt hatte, den Vertrag mit dem talentierten Mittelfeldspieler fristlos zu kündigen, erteilte der Ex-Klub des 19-jährigen Tschechen, Bohemians Prag, wenig später nun doch die Spielgenehmigung.

"Weil die Grundlage für eine Verpflichtung fehlt, wird der Vertrag fristlos gekündigt und der Transfer muss rückabgewickelt werden", hatte Magath vor dem Erhalt der Freigabe gesagt, auf die der Klub wochenlang vergeblich gewartet hatte.

Schalke hatte den tschechischen U21-Nationalspieler erst vor fünf Wochen auf Empfehlung seines früheren Profis Jiri Nemec von Bohemians Prag verpflichtet. Moravek hat die gesamte Vorbereitung beim Bundesligisten absolviert.

Westermann neuer 04-Kapitän

Heiko Westermann ist neuer Kapitän bei Schalke 04.Felix Magath bestimmte den Defensivakteur zum neuen Spielführer und damit Nachfolger des zu Partizan Belgrad abgewanderten Mladen Krstajic.

Dieser hatte am Ende der vergangenen Saison den zurückgetretenen Marcelo Bordon abgelöst. Der Brasilianer wird in der kommenden Saison gemeinsam mit Torhüter Manuel Neuer als Stellvertreter Westermanns fungieren.

"Er ist für mich der geeignete Spieler, um meine Vorstellungen an die Mannschaft zu vermitteln", begründete Trainer Felix Magath seine Wahl.

Hertha verpflichtet Bengtsson

Auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger ist Hertha BSC fündig geworden. Nach Informationen der Zeitung "B.Z." absolvierte der schwedische U-21-Nationalspieler Rasmus Bengtsson am Donnerstag bereits den Medizincheck in Berlin.

Der Klub wollte das noch nicht bestätigen. "Es gibt einen Kreis von Defensivspielern, den wir beobachten. Aber konkret werde ich dazu keine Äußerungen machen", sagte Herthas Manager Michael Preetz am Donnerstag auf einer Pressekonferenz.

"Wir wollen auf dem Transfermarkt sicherlich nochmals tätig werden, haben aber Zeit bis zum 31. August", betonte Trainer Lucien Favre.

Tarnat wird Talentscout bei Bayern

Wie erwartet übernimmt Michael Tarnat den Posten eines Talentscouts beim FC Bayern München.

"Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe", erklärte der 39-Jährige, der mit dem Ende der vergangenen Saison seine Profi-Karriere bei Hannover 96 beendet hatte.

Tarnat hatte von 1997 bis 2003 für den FCB gespielt und absolvierte dabei insgesamt 122 Bundesliga-Spiele.

BVB holt Stürmer von Stades Rennes

Borussia Dortmund hat kurz vor Beginn der neuen Saison noch einen Nachwuchsstürmer verpflichtet.

Der 19 Jahre alte französische Junioren-Nationalspieler Damien Le Tallec wechselt ablösefrei von Stade Rennes zu den Westfalen und unterschrieb einen Vertrag bis 2012.

"Damien ist ein großes Nachwuchstalent, wir haben ihn in vielen Länderspielen beobachtet", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc dem "kicker".

Laut Trainer Jürgen Klopp soll er "langsam an das Bundesliganiveau herangeführt" werden.

In 15 U19-Länderspielen erzielte der 1,84 Meter große Angreifer sechs Tore.

Zuletzt vertrat Le Tallec die "Equipe Tricolore" bei der gerade erst beendeten U19-Europameisterschaft in der Ukraine - Frankreich scheiterte im Halbfinale an England. Angeblich sollen sich auch Hertha BSC Berlin und der VfB Stuttgart für Le Tallec interessiert haben.

Rauball eröffnet die Saison

Ligaverbands-Präsident Reinhard Rauball eröffnet am Freitagabend vor der Begegnung VfL Wolfsburg gegen den VfB Stuttgart (ab 20 Uhr LIVE) offiziell die 47. Saison der Bundesliga.

Der Start der neuen Spielzeit wird traditionell mit einer kurzen Eröffnungs-Zeremonie vor dem Anpfiff eingeläutet.

In diesem Jahr werden dabei erstmals 18 Legenden aus allen Bundesliga-Klubs vertreten sein - unter anderem Weltmeister Paul Breitner, Europameister Hansi Müller und Vize-Weltmeister Siggi Held.

"Der Bundesliga-Start stößt weltweit auf großes Interesse. Wir wollen einen würdigen Auftakt in die WM-Saison bieten und freuen uns mit den Fans im In- und Ausland auf ein tolles Spiel", sagte DFL-Geschäftsführer Tom Bender.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel