vergrößernverkleinern
Blaue Trikots ist Mineiro (r.) gewohnt. Er spielte zuletzt beim FC Chelsea © getty

Der neue Brasilianer der Königsblauen soll gleich durchstarten. Rosenthal fehlt Hannover. Die voraussichtlichen Aufstellungen.

München - Nur drei Tage nach seiner Verpflichtung wird Neuzugang Mineiro beim FC Schalke 04 voraussichtlich schon sein Debüt geben.

Der 34 Jahre alte Brasilianer, den die Königsblauen am Donnerstag unter Vertrag nahmen, darf schon im Bundesliga-Heimspiel am Sonntag (ab 17 Uhr LIVE) gegen den VfL Bochum mit einem Einsatz rechnen.

"Er ist ein erfahrener Spieler, der sehr viel erlebt und auch schon Bundesliga gespielt hat. Er kann sich somit wieder schnell an das Bundesliga-Niveau gewöhnen", sagte Trainer und Manager Felix Magath.

Mineiro, der von Januar 2007 bis Juli 2008 für Hertha BSC in 36 Bundesliga-Spielen zwei Tore erzielte, soll im defensiven Mittelfeld für mehr Stabilität sorgen.

Hanzel noch kein Kandidat

Dagegen ist der slowakische Nationalspieler Lubos Hanzel noch kein Kandidat für die erste Elf.

"Seine Verpflichtung zielte nicht darauf ab, dass er gleich im ersten Spiel zum Einsatz kommt", sagte Magath, "insofern hat er mehr Zeit als Mineiro."

Der 22 Jahre alte Linksverteidiger Hanzel von Spartak Trnava ist zunächst bis zum Jahresende ausgeliehen. Die Schalker haben danach aber eine Option über zweieinhalb Jahre.

Hannover ohne Rosenthal

Hannover 96 muss am Samstag (ab 15 Uhr LIVE) im Heimspiel gegen Aufsteiger FSV Mainz 05 auf Mittelfeldspieler Jan Rosenthal verzichten. (Reagieren Sie im Sport1.de-Bundesliga-Manager)

Der 23-Jährige erlitt im Training einen Muskelfaserriss und erhöhte damit das Kontigent der verletzten Spieler auf sieben. Rosenthals Position im rechten Mittelfeld wird voraussichtlich Jiri Stajner einnehmen.

Auf der Sturmposition des Tschechen könnte somit der neu verpflichtete Angreifer Didier Ya Konan zu seinem Bundesligadebüt kommen. Der Ivorer wurde am Dienstag vom norwegischen Rekordmeister Rosenborg Trondheim geholt.

Cherundolo in Quarantäne

Zusätzlich müssen die 96er auch noch auf Steven Cherundolo verzichten. Der US-Amerikaner befindet sich Quarantäne.

Nach dem WM-Qualifikationsspiel der USA gegen Mexiko (1:2) hatte sich der Ex-Bayern-Profi Landon Donovan mit der Schweinegrippe infiziert. Nun sollen auch seine Mannschaftskollegen um Cherundolo vorsorglich untersucht werden.

Wie der Verein mitteilte, zeige der Verteidiger aber keine Symptome für den H1N1-Virus.

Rost-Einsatz weiter fraglich

Dem Hamburger SV droht vor dem Heimspiel gegen Borussia Dortmund am Samstag (ab 15 Uhr LIVE) weiterhin der Ausfall von Stammtorwart Frank Rost.

"Er hat am Donnerstag nicht mittrainiert, es besteht die Gefahr, dass er ausfällt", erklärte Trainer Bruno Labbadia.

Der Torwart hat eine Knochenhautentzündung am rechten Fuß. Für ihn könnte Ersatzmann Wolfgang Hesl im Tor stehen.

"Wir haben großes Vertrauen in ihn", sagt Labbadia.

Bayer ohne Reinartz

Bayer Leverkusen muss gegen 1899 Hoffenheim auf Stefan Reinartz verzichten.

Der Mittelfeldakteur war unter der Woche wegen einer Fußreizung schon nicht bei der U 21 zum Einsatz gekommen.

Im ersten Spiel beim FSV Mainz 05 (2:2) hatte Reinartz Kapitän Simon Rolfes ersetzt, der gegen Hoffenheim nach auskuriertem Innenmeniskus-Anriss im rechten Knie wieder zur Verfügung steht.

Sport1.de fasst die voraussichtlichen Aufstellungen des 2. Spieltags zusammen.

Bayern München - Werder Bremen

Bayern: Rensing - Lahm, van Buyten, Badstuber, Pranjic - Tymoschtschuk - Hamit Altintop, Schweinsteiger - Baumjohann - Gomez, Klose

Bremen: Wiese - C. Fritz, Mertesacker, Pasanen, Tosic - Frings, Borowski - Marin, Özil - Sanogo, Hugo Almeida

VfB Stuttgart - SC Freiburg

Stuttgart: Lehmann - Celozzi, Tasci, Delpierre, Magnin - Khedira, Hitzlsperger - Gebhart, Hleb - Pogrebnyak, Cacau

Freiburg: Salz (Baumann) - Cha, Krmas, Barth, Butscher - Flum, Banovic - Abdessadki, Jäger - Bechmann, Idrissou

Hamburger SV - Borussia Dortmund

Hamburg: Hesl - Demel, J. Boateng, Mathijsen, Aogo - Jarolim, Ze Roberto - Trochowski, Pitroipa - Guerrero, Petric

Dortmund: Weidenfeller - Owomoyela, Subotic, Felipe Santana, Dede - Tinga - Blaszczykowski, N. Sahin - Hajnal - Barrios, Valdez

Bayer Leverkusen - 1899 Hoffenheim

Leverkusen: Adler - Castro, Hyypiä, Friedrich, Kadlec - Rolfes - Renato Augusto, Barnetta - Kroos - Kießling, Derdiyok

Hoffenheim: Hildebrand - Beck, Simunic, Compper, Ibertsberger - Weis, Vorsah, Salihovic - Obasi, Ibisevic, Carlos Eduardo

Hannover 96 - FSV Mainz 05

Hannover: Enke - Rausch, Haggui, Schulz, Djakpa - Balitsch - Stajner, Krzynowek - Bruggink - Ya Konan, Forsell

Mainz: H. Müller - Heller, Bungert, Noveski, van der Heyden - Karhan, Pekovic - Hoogland, Ivanschitz, Soto - Schürrle

Eintracht Frankfurt - 1. FC Nürnberg (alle Sa., 15.30 Uhr)

Frankfurt: Nikolov - P. Ochs, Vasoski, Russ, Spycher - Chris - Teber, Schwegler - Caio - A. Meier, Amanatidis

Nürnberg: Schäfer - Diekmeier, Wolf, Maroh, Pinola - Mnari - Kluge, Mintal, Gündogan - Eigler, Boakye

1. FC Köln - VfL Wolfsburg (Sa., 18.30 Uhr)

Köln: Mondragon - Brecko, McKenna, Mohamad, Wome - Petit, Pezzoni - Freis, Maniche, Ehret - Podolski

Wolfsburg: Benaglio - Riether, Madlung, Barzagli, Schäfer - Josue - Ziani, Gentner, Misimovic - Grafite, Dzeko

Borussia Mönchengladbach - Hertha BSC Berlin (So., 15.30 Uhr)

Gladbach: Heimeroth - Levels, Brouwers, Kleine, Jaures - Marx, Meeuwis - Matmour, Arango - Colautti, Bobadilla

Hertha: Drobny - Pejcinovic, Friedrich, von Bergen, Stein - Ebert, Kacar, Cicero, Nicu - Raffael - Wichniarek

Schalke 04 - VfL Bochum (So, 17.30 Uhr)

Schalke: Schalke: Neuer - Rafinha, Zambrano, Bordon, Höwedes - Mineiro - Westermann, Kenia (Rakitic), Holtby - Farfan, Kuranyi

Bochum: Heerwagen - Pfertzel, Maltritz, Yahia , C. Fuchs - Imhof - Freier, Azaouagh - Epalle - Sestak, Klimowicz

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel