In der neuen DSF-Sendung "Heimspiel - der Fantalk" wird Frank Goosen Stammgast sein. Vorher schreibt der Kabarettist bei Sport1.de.

Bald ist es so weit! Bald können wir endlich damit aufhören, uns um die nebensächlichen Dinge im Leben zu kümmern und uns auf das konzentrieren, was wirklich wichtig ist: Fußball gucken!

Freitag um 18 Uhr geht es los: Zweite Liga. Danach bleibt uns gerade noch ein wenig Zeit, um vielleicht feste Nahrung zu uns zu nehmen und ein wenig zu stoffwechseln, dann geht es gleich weiter mit der ersten Liga um 20.30 Uhr, gefolgt von hammerharten Interviews und tief schürfenden Analysen.

Und weil man die Analysen dann auf ihre Richtigkeit überprüfen muss, zieht man sich gleich noch die Wiederholungen der eben gesehenen Spiele rein.

[image id="fb255189-65e0-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Am Samstag fällt es einem schon schwer, die Zeit bis zum Anstoß der nächsten Zweitliga-Partie rumzukriegen. Die Frau nervt damit, dass mal wieder eingekauft werden müsste, das Auto starrt vor Dreck und die Kinder brauchen neue Schuhe.

Nee, in der Innenstadt ist einfach zu viel los. Zu viele Menschen. Und dann diese unmöglichen Entscheidungen: Schwarze Schuhe oder braune? Äpfel oder Birnen? Polieren oder nicht polieren?

Endlich aber ist es 13 Uhr, endlich wieder Glotze. Oder ein Beamer im ausgebauten Keller mit 5.1-Surround-System und stets prall gefülltem Kühlschrank.

So richtig interessant mag der Kick nicht sein, aber wenn man nur die interessanten Spiele verfolgen würde, wäre man schnell durch. Außerdem weiß man nie im Voraus, wie es läuft.

Sicherheitshalber muss man alles weggucken.

Nach der halb-vier-Konferenz folgte bisher allenfalls die Zusammenfassung des bisher gesehenen, endlich aber gibt es obendrauf das Topspiel am frühen Samstagabend um halb sieben.

Nach ca. 20.20 Uhr muss man nur fast zwei Stunden Zeit totschlagen, bis das Sportstudio beginnt. Die Frau steht im Negligé in der Tür. Wieso nochmal?

Bis zum Sonntagmorgen hat man alles wieder vergessen, also bringt man sich mit den Zusammenfassungen auf DSF wieder auf den neuesten Stand und gibt sich dann auch gleich Wonti und Udo, obwohl die doch wieder nur über die Bayern reden.

Von 13 Uhr bis 13.30 Uhr lässt man sich zum Mittagessen nötigen, da die zweite Liga heute rätselhafterweise erst eine halbe Stunde später beginnt.

Das verkürzt allerdings die Zeit bis zum Erstligaspiel um 15.30 entsprechend.

Etwas matt gleitet man ins zweite Sonntagsspiel der Bundesliga und fällt dann in ein tiefes Loch. Zwanzigdreißig hätte man noch was frei! Das ist doch verschenkte Zeit!

Und Montags? Den ganzen Tag gar nichts! Aber stopp: Schon mal was von unterschiedlichen Zeitzonen gehört?

Wie spät ist es jetzt in Japan? Die spielen da doch auch Fußball, oder? Oder in Burundi! Oder Feuerland!

Und in der verbleibenden Zeit gründen wir eine Bürgerinitiative für die Abschaffung von Sommer- und Winterpause!

Frank Goosen (der sich zur neuen Saison in seinem Keller einen Fußballraum mit Beamer und 5.1-Surround-Anlage eingerichtet hat)

Der Bochumer Kabarettist und Autor tourt aktuell mit den Soloprogrammen "A 40 - Geschichten von hier" und "Echtes Leder - Geschichten aus der Tiefe des Raumes". Der leidenschaftliche Fußballfan schreibt zudem Kurzgeschichten und Kolumnen, u.a. "Goosens Spielzeit" für die Stadionzeitung des VfL Bochum.

Der Titel seines aktuellen Buches lautet "Weil Samstag ist - Fußballgeschichten". In der neuen DSF-Sendung "Heimspiel - der Fantalk" (immer Freitags ab 21.15 Uhr) ist Goosen Stammgast.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel