vergrößernverkleinern
Mineiro (l.) bestritt 36 Spiele für Hertha BSC Berlin und erzielte zwei Tore © getty

"Königsblau" verpflichtet auch einen brasilianischen und slowakischen Nationalspieler. Magath zerstreut neue Neuer-Gerüchte.

Gelsenkirchen - Bundesligist Schalke 04 hat seinen Kader noch einmal aufgestockt. Die Königsblauen verpflichteten den ehemaligen Berliner Mineiro und den slowakischen Nationalspieler Lubos Hanzel.

Der Brasilianer Mineiro erhält einen Vertrag bis Saisonende. Der 34 Jahre alte Mittelfeldspieler ist ablösefrei.

"Er ist ein vielfacher brasilianischer Nationalspieler, der sicherlich etwas älter geworden ist, der aber durchaus eine Mannschaft führen kann", sagte Trainer Felix Magath.

Hanzel wird ausgeliehen

Linksverteidiger Hanzel wechselt von Spartak Trnava zunächst bis zum Jahresende nach Gelsenkirchen.

Die Schalker haben danach aber eine Option über zweieinhalb Jahre auf den 22-Jährigen.

Trainer Felix Magath erteilte unterdessen Wechselgerüchten um Torhüter Manuel Neuer erneut eine Absage.

Neuer bleibt definitiv

"Es gibt kein Angebot. Neuer wird die Saison definitiv bei Schalke 04 spielen. Er will auch gar nicht weg", sagte Magath am Rande des Trainings am Donnerstag.

Zuletzt hatte angeblich der englische Meister Manchester United Interesse am U21-Europameister gezeigt. Manchester soll bereit sein, den Knappen rund 20 Millionen Euro für Neuer zu überweisen.

Zum Forum - hier mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel