vergrößernverkleinern
Lotahr Matthäus war bereits Trainer in Ungarn, Österreich, Serbien, Brasilien und Israel © getty

Der Rekordnationalspieler ist ein Kandidat auf die Nachfolge von Dieter Hecking, will sich dazu aber nicht äußern.

Hannover - Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus winkt möglicherweise endlich die heiß ersehnte Trainerstelle bei einem Bundesligisten.

Präsident Martin Kind bestätigte, dass Matthäus bei Hannover 96 ein Kandidat auf die Nachfolge des am Mittwoch zurückgetretenen Dieter Hecking ist.

"Der Name Matthäus steht auf einer Liste", sagte Kind der "Bild": "Er hat sich nicht beworben, aber er ist uns empfohlen worden." (Hecking-Nachfolge: "Es wird nicht schnell gehen")

Matthäus wollte sich noch nicht äußern. "Ich persönlich habe keinen Kontakt. Ehe der nicht passiert ist, werde ich nichts kommentieren", sagte er.

Trainerstationen im Ausland

Für Matthäus wäre es die erste Trainer-Station in der Bundesliga 142146(DIASHOW: Die schnellsten Trainerentlassungen).

Mögliche Engagements bei Eintracht Frankfurt und dem 1. FC Nürnberg waren in der Vergangenheit unter anderem am Veto der Fans gescheitert.

Zuletzt trainierte der 48-Jährige Maccabi Netanya in Israel.

Zum Forum - hier mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel