vergrößernverkleinern
Karim Ziani (l.) kam im Sommer zum VfL, Dzeko spielt dort bereits seit 2007 © getty

Im Traininig geraten die beiden Wolfsburger Profis aneinander. Edin Dzeko langt dabei dem Algerier ins Gesicht. Der wehrt sich.

München - Beim Deutschen Meister VfL Wolfsburg liegen nach der 2:4-Heimpleite gegen Hamburg die Nerven blank:

Zwischen Edin Dzeko und Mittelfeldspieler Karim Ziani kam es im Training zu einem Handgemenge.

Die beiden Profis waren nach Informationen des "kicker" bei einem Zweikampf aneinander geraten.

Der Bosnier griff dem Algerier mit den Händen ins Gesicht.

Doch Ziani setzte sich zur Wehr und schlug nach dem Stürmerstar des Deutschen Meisters. Die beiden Spieler maulten sich auf dem Übungsgelände zudem lautstark an.

Keine Sanktionen

Zvjezdan Misimovic, Alexander Madlung und Marcel Schäfer griffen sofort in die Situation ein und trennten die beiden Kontrahenten.

"Karim hat mich zwei Mal von hinten umgetreten", beklagte sich Dzeko laut "Bild" nach dem Vorfall: "Was danach passiert ist, hat ja jeder gesehen."

Das bestätigte auch Misimovic, der davon sprach, dass Ziani den Angreifer Dzeko "zweimal umgewichst" habe.

Veh behält die Ruhe

Trainer Armin Veh hatte die Szene beobachtet und dann eine kurze Ansage gemacht.

"Karim und ich haben uns die Hand gegeben, jetzt ist es vorbei", meinte Dzeko anschließend. Die Streithähne durften das Training fortsetzen. Veh sprach keine Sanktionen aus.

Nicht der erste Vorfall

Bereits im April hatte es im VfL-Training eine Auseinandersetzung zwischen Misimovic und dem Ersatzspieler Alvim gegeben.

Damals trennten Andrea Barzagli und Ashkan Dejagah die Kontrahenten.

Der damalige Trainer Felix Magath hatte sich bemüht, den Vorfall nicht überzubewerten, um die Konzentration auf die angepeilte Meisterschaft aufrechtzuerhalten.

Josue fällt aus

Sorgen macht den Wolfsburgern auch der Ausfall ihres Kapitäns Josue. Der 30-Jährige hatte gegen den HSV eine Verletzung am Außenmeniskus erlitten.

Nun muss sich der brasilianische Nationalspieler am Mittwoch einer Arthroskopie im linken Knie unterziehen und wird vorerst fehlen.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel