vergrößernverkleinern
Louis van Gaal wurde in der vergangenen Saison Meister mit AZ Alkmaar © imago

Der FC Bayern muss den Kader neu ordnen, um Konflikte zu vermeiden. Sport1.de nennt Namen, die auf der Abschussliste stehen.

Vom FC Bayern berichtet Daniel Rathjen

München - 26 Spieler umfasst der aktuelle Kader des FC Bayern.

Und dass es bislang nicht rund läuft, zeigt die Tabelle.

Nach acht Spieltagen steht der deutsche Rekordmeister nur auf Platz acht (DATENCENTER: Bundesliga).

Trainer Louis van Gaal betont immer wieder, dass der Findungsprozess nach einem Viertel der Saison noch immer läuft.

Die Profis mussten sich zunächst an die Eigenarten des Disziplinfanatikers gewöhnen.

Ungeachtet von System-Wirrwarr, ist eine Ursache für den Holperstart auch die Unausgewogenheit des Kaders, in dem ein Überangebot von Stürmern herrscht und es der Abwehr an Alternativen mangelt.

"Es wird Härtefälle geben", hatte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge schon erwähnt.

Niemanden vor die Tür setzen

Vor die Tür setzen werden die Verantwortlichen niemanden, der einen Vertrag hat, so ist das Credo von Manager Uli Hoeneß.

Um jedoch die Harmonie zu gewährleisten und van Gaal beste Voraussetzungen für langfristiges Arbeiten zu bieten, muss der Rekordmeister seinen Kader im Winter überarbeiten.

Die gehen müssten, wären nicht die ersten, die sich beim FC Bayern nicht durchsetzen konnten - "Lutscher" und "Entlauber" lassen grüßen: 57408Die Diashow.

Sport1.de nennt die Namen, die aktuell auf der Abschussliste stehen könnten.

Christian Lell

Liga-Einsätze: 0 - Der 25-Jährige war in der vergangenen Saison unter Jürgen Klinsmann Stammspieler auf der rechten Abwehrseite. Doch mit der 0:4-Blamage beim FC Barcelona kam auch sein Karriereknick.

Lell spielt aktuell keine Rolle bei den Profis und kann bei einem Angebot gehen. Das Problem: Er hat einen gut dotierten Vertrag bis 2011 und möchte München nicht verlassen. Transfer-Wahrscheinlichkeit: 40 Prozent

Luca Toni

Liga-Einsätze: 0 - Weltmeister 2006, Torschützenkönig 2008, Tribünenhocker 2009: Der Italiener war lange verletzt und genießt bei van Gaal nicht das hohe Ansehen.

"Sollte sich eine Möglichkeit ergeben, werden wir sie gern überprüfen. Toni will zu allererst sehen, wie sich die Situation in Deutschland entwickelt. Es geht ihm gut, er will spielen", sagt Tonis Manager Tullio Tinti.

Zuletzt sollen West Ham United und AS Rom an dem 32-Jährigen interessiert gewesen sein. Sein Vorteil: Fans und Vorstand halten noch zu ihm.

Transfer-Wahrscheinlichkeit: 60 Prozent

Jose Ernesto Sosa

Liga-Einsätze: 3 - Er bekam zuletzt vermehrt Gelegenheit, sich zu behaupten.

Doch der Argentinier überzeugte weder in der Zentrale noch im rechten Mittelfeld. Mittlerweile ist allen klar, dass er sich wohl nie mehr in München durchsetzen wird.

Die Bayern wollten den 24-Jährigen schon im vergangenen Winter verleihen, es mangelte aber an Angeboten.

Sosa selbst hat keine Not, sondern auch noch einen Vertrag bis 2011.

Transfer-Wahrscheinlichkeit: 40 Prozent.

Breno

Liga-Einsätze: 1 - Der Trainer und der Vorstand hielten lange die schützende Hand über den Brasilianer.

Doch der "Welpenschutz" für den mit 18 Jahren aus Sao Paulo gekommenen Abwehrspieler ist längst abgelaufen.

Obwohl er Pluspunkte im Zweikampf sammelt, ist er zu behäbig, langsam und technisch limitiert im Vergleich zur Konkurrenz.

Die Bayern wollen ihn nur zu gerne ausleihen.

Transfer-Wahrscheinlichkeit: 80 Prozent

Hamit Altintop

Liga-Einsätze: 5, Vorlagen: 1 - Die Fans lieben ihn für seinen unermüdlichen Einsatz und Drang zum Tor.

Doch er hat im rechten Mittelfeld momentan Bastian Schweinsteiger und Thomas Müller vor der Nase.

Auch er vermisst es, Stammspieler zu sein und ist im Ausland begehrt. Galatasaray Istanbul soll in engem Kontakt mit Altintop stehen, dessen Vertrag nach dieser Saison abläuft.

Fenerbahce will den Türken angeblich schon in der Winterpause verpflichten und würde sogar eine Ablöse von 3,5 Millionen Euro zahlen.

Transfer-Wahrscheinlichkeit: 70 Prozent

Alexander Baumjohann

Liga-Einsätze: 1 - Der Neuzugang aus Mönchengladbach steht in der dritten Reihe.

Er zeigt gute Ansätze, doch den "klassischen Zehner", der Baumjohann definitiv ist, gibt es derzeit nicht.

Andere Bundesligisten lecken sich die Finger nach dem 22-Jährigen und werden im Winter sicherlich mal anfragen.

Wenn Baumjohann dann schwach wird, werden ihm die Münchner wohl keine Steine in den Weg legen. Transfer-Wahrscheinlichkeit: 50 Prozent

Andreas Görlitz

Liga-Einsätze: 0 - Bei seinem zweiten Versuch bei Bayern witterte er die Außenseiterchance.

Doch jetzt wird klar: Selbst die hat er bei Bayern wohl nicht. Egal, ob Lahm weiterhin rechts in der Viererkette agiert oder der FCB im Winter noch einen Rechtsverteidiger verpflichtet, Görlitz wird immer mindestens einen Mann vor sich haben.

Er selbst scheint einem Wechsel nicht abgeneigt.

Transfer-Wahrscheinlichkeit: 90 Prozent

Michael Rensing

Liga-Einsätze: 3 - Sämtliche Experten raten dem Keeper zu einem Wechsel, da er bereits zum zweiten Mal ins zweite Glied zurückgestuft wurde.

Rensing glaubt noch an seine Chance und identifiziert sich mit dem Verein, in dem er seit 2000 spielt. Solange das noch so ist, wird er Bayern nicht verlassen wollen.

Es sei denn, die Verantwortlichen teilen ihm offen mit, dass sie gar nicht mehr mit ihm planen. Transfer-Wahrscheinlichkeit: 30 Prozent

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel