vergrößernverkleinern
Florian Fromlowitz kommt bislang auf 28 Einstätze in der Bundesliga © getty

Nach Robert Enkes Tod ringt Hannover 96 um Normalität. Der bisherige Ersatzkeeper steht dabei vor der schwierigsten Aufgabe.

Von Christian Paschwitz

München - Die Rückkehr zum Tagesgeschäft fällt schwer bei Hannover 96.

Sehr stark wiegen noch immer die Eindrücke vom Tod Robert Enkes. Nicht mal eine Woche ist es her, dass sich der 32-jährige Stammkeeper das Leben nahm (KOMMENTAR: Sind wir Enke?).

Am Sonntag hatten die 96-Spieler Robert Enke, aufgebahrt zu einer öffentlichen Trauerfeier vor 40.000 in der AWD-Arena, das letzte Geleit erwiesen. Auch Florian Fromlowitz hatte dabei wie seine Teamkollegen emotional schwer zu kämpfen.

Es gehört nicht viel Vorhersagekunst dazu, dass der 23-Jährige an Enkes Selbstmord ebenso in den nächsten Wochen schwer zu schaffen haben dürfte 174538(Bilder der Trauerfeier).

Heikles Erbe

Als Nachfolger zwischen den Pfosten tritt Fromlowitz ein ganz heikles Erbe an. Zunächst moralisch, mit etwas Abstand von den noch allzu frischen Geschehnissen dann auch sportlich.

"Er war besonders betroffen", sagte 96-Mediendirektor Andreas Kuhnt. Fromlowitz war in der vergangenen Woche nach Hause zu seiner Familie nach Kaiserslautern gefahren, um dort Schutz und Trost zu finden.

"Ruhe in Frieden, Robert Enke!", schreibt Fromlowitz auf seiner Homepage. "Ich wünsche seiner Ehefrau, seiner Familie und seinen Freunden ganz viel Kraft!"

Mehr als nur Konkurrenten

Die benötigt er selbst genauso. Niemand weiß, was im Kopf des gebürtigen Pfälzers vorgeht, der 2008 vom 1. FC Kaiserslautern nach Hannover gewechselt war und wegen Enkes tragischem Ende nun vom Kronprinzen zur plötzlichen Nummer eins aufsteigt.

Dass Fromlowitz mit Enke mehr verband als ein bloßes Arbeitsverhältnis, steht außer Frage. Enke war nicht nur Konkurrent, sondern auch Mentor des jungen Schlussmanns.

Fromlowitz hatte den Nationalkeeper während dessen rätselhafter Virusinfektion in dieser Saison sechs Mal ordentlich vertreten. Als Enke vor gut zwei Wochen beim 1:0 in Köln sein Comeback gab, rückte Fromlowitz dann ohne Murren zurück ins zweite Glied.

Wertschätzung an den Mentor

"Robert hatte sich bei Florian bedankt, dass dieser ihn so gut vertreten hatte. Wenn Enke zuletzt an einem freien Tag freiwillig trainierte, hat sich Florian meist spontan angeschlossen", schildert Fromlowitz' Manager Michael Serr im "kicker".

Fromlowitz wiederum hatte erst kürzlich in einem Interview mit der "Rheinpfalz" erklärt: "Ich bin froh, dass ich gute Leistungen gezeigt habe. Aber wenn Robert fit ist, wird er spielen. Meine Aufgabe ist es jetzt, ihm durch unser gemeinsames Training zu helfen, dass er als Nummer 1 zur WM fahren wird."

Die Nummer 1 in Hannover ist nun Fromlowitz - auch wenn das Trikot mit dieser Nummer in dieser Saison nicht mehr vergeben wird.

Kein Trikot mehr mit der 1

Jede Unterstützung der Mannschaftsgefährten sollte dem Ex-U-21-Nationalspieler helfen bei der Bewältigung der künftigen Aufgabe.

Zur Stunde ist jeder Spieler, von denen sich öffentlich weiterhin noch niemand äußern möchte, aber ausreichend mit der eigenen Gemütslage beschäftigt.

Am Nachmittag führte Co-Trainer Dirk Bremser in Vertretung des an einem grippalem Infekt erkrankten Coaches Andreas Bergmann die Spieler auf den Trainingsplatz hinter dem Stadion. (Sonderseite zu Robert Enke)

Schmadtke: Keine Spielabsage

Wie sich der Neustart in die Vorbereitung auf das Ligaspiel beim FC Schalke 04 (Sa., ab 15 Uhr LIVE) tatsächlich ausnimmt, bleibt ungewiss.

96- Sportdirektor Jörg Schmadtke kündigte im "kicker" abermals an, die "Eindrücke, die der Kader in den nächsten Tagen macht, abzuwarten". Weil der Blick aber zwangsläufig nach vorn gehen muss, scheint eine Spielabsage hingegen vom Tisch.

Die Mannschaft benötige einen "Zielpunkt?, sagte Schmadtke im ZDF-Morgenmagazin. "Ich gehe davon aus, dass das Spiel stattfindet." Klubchef Martin Kind ergänzt: "Es muss ganz ernste Argumente geben, dass wir einen Antrag auf Verlegung stellen."

Schalke hätte Verständnis

Anderes hätte Gegner Schalke ebenso akzeptiert: "Wenn Hannover den Wunsch einer Spielverlegung an uns heranträgt, hätte ich Verständnis?, meint Trainer Felix Magath. "Aus meiner Sicht wäre es kein Problem, das Spiel später nachzuholen.?

Laut DFL-Spielordnung könnte sich das 96-Team von Trainer Andreas Bergmann bei einer Absage auf "höhere Gewalt? berufen. Eine endgültige Entscheidung dürfte am Dienstag fallen, spätestens aber am Mittwoch.

Fromlowitz bereitet sich so oder so intensiv vor auf seine seltsam-schwierige "Feuertaufe", versucht sich locker und den eigenen Kopf frei zu machen.

"Florian wird kein spezielles Programm absolvieren. Nichts Außergewöhnliches, was zusätzlich Stress verursachen könnte", so Manager Serr.

Wenig Stress für Fromlowitz

Dass die Partie gegen Schalke auswärts steigt und nicht in der AWD-Arena, wo Robert Enke wenige Tage zuvor aufgebahrt worden war (die Trauerfeier), mag Fromlowitz das emotional aufgeladene Neu-Debüt ein bisschen erleichtern.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel