vergrößernverkleinern
Alexander Hleb wechselte vor der Saison vom FC Barcelona zum VfB Stuttgart © imago

Krisenklubs unter sich am 13. Spieltag: Der VfB Stuttgart empfängt Hertha BSC. Hannover 96 tritt beim FC Schalke an. Die Fakten.

München - Sie sind die Krisenklubs in dieser Saison.

Jetzt (ab 15 Uhr LIVE) treffen sie aufeinander.

Das Duell zwischen dem VfB Stuttgart und Hertha BSC ist ein Kellerduell.

Beide Vereine stehen enorm unter Druck, besonders aber Schlusslicht Berlin.

Hertha hat auswärts noch keinen Punkt geholt, das Selbstvertrauen ist arg beschädigt, in den vergangenen vier Spielen blieb Hertha ohne Tor.

Ein Erfolgserlebnis wird dringend herbeigesehnt, "aber auch die Stuttgarter sehnen sich nach einem Befreiungsschlag", weiß Manager Michael Preetz. "Das wird eine ganz enge Partie."

Der Sport soll auch bei Hannover 96 wieder im Vordergrund stehen - trotz des tragischen Selbstmordes von Robert Enke.

Die Niedersachsen müssen beim FC Schalke 04 ran.

"Wir wollen um diese drei Punkte kämpfen und über den Fußball zurück in die Normalität finden. Schalke wird sicher nicht behutsam mit uns umgehen oder uns schonen. Das erwarten wir aber auch nicht", sagt Trainer Andreas Bergmann.

Magath mahnt zur Besonnenheit

Besondere Trauer-Aktionen jenseits der Schweigeminute und des Tragens schwarzer Armbinden sind nicht geplant, was Gegner Schalke begrüßt.

"Was in den 90 Minuten auf dem Platz passiert, hat doch nichts mit der Trauer um Robert Enke zu tun", sagt Kevin Kuranyi.

Sollte der Stürmer ein Tor erzielen, will er aber aus Respekt auf ausgelassenen Jubel verzichten. Auch Schalke-Trainer Felix Magath rät den Knappen-Fans zu Besonnenheit.

Sport1.de hat die Fakten zum 13. Spieltag:

VfL Wolfsburg - 1. FC Nürnberg

VfL-Trainer Armin Veh kann personell aus dem Vollen schöpfen.

Lediglich Spielmacher Zvjezdan Misimovic ist leicht angeschlagen von der bosnischen Nationalmannschaft zurückgekehrt und würde bei einem Ausfall wohl durch Karim Ziani oder Ashkan Dejagah ersetzt werden.

Der FCN kann nahezu in Bestbesetzung antreten, Trainer Michael Oenning muss einzig auf den am Schienbein verletzten Marcel Risse verzichten. Fraglich ist noch, ob Marek Mintal ins Team zurückkehrt.

Stuttgart - Berlin

Der VfB muss weiter auf die Nationalspieler Serdar Tasci und Sami Khedira verzichten. Bis zuletzt offen bleibt, ob Teamchef Markus Babbel den wiedergenesenen Cacau einsetzt. Hertha hat auswärts noch keinen Punkt geholt.

Das Selbstvertrauen ist mächtig beschädigt, in den letzten vier Spielen erzielte man keinen Treffer. Mit Pal Dardai (Sprunggelenk), Marcel Stein (Muskelfaserriss) und Raffael (Gelbsperre) fehlen drei wichtige Akteure.

Schalke 04 - Hannover 96

Schalke muss auf Christian Pander (Reha nach Innenbandriss im Knie), Jermaine Jones (Reha nach Haarriss im Schienbein), Gerald Asamoah (Grippe), Lewan Kenia (Knöchelprobleme) und Carlos Zambrano (Gelbsperre) verzichten.

Hannover will im ersten Spiel nach dem Selbstmord von Torhüter Robert Enke über den Sport zurück in den Alltag finden. Nach zuletzt drei Spielen ohne Niederlage soll diese Serie trotz Verletzungssorgen auch auf Schalke fortgesetzt werden.

1. FC Köln - 1899 Hoffenheim

Kölns Trainer Zvonimir Soldo kann aus dem Vollen schöpfen. Allerdings sorgten die slowenischen Nationalspieler Milivoje Novakovic und Miso Brecko im Vorfeld für Wirbel.

Nach der erfolgreichen Qualifikation für die WM 2010 in Südafrika nahmen beide noch am Staatsempfang teil und wollten vor dem Spiel am Samstag erst am Freitag zurückkehren.

Die Kölner stimmten diesem Vorhaben allerdings nicht zu und holten Novakovic und Brecko bereits am Donnerstagabend mit einem Charterflug zurück.

Bei Hoffenheim stehen noch Fragezeichen hinter der Startelf. Die zuletzt Angeschlagenen Chinedu Obasi und Demba Ba könnten in die Anfangsformation zurückkehren.

Eintracht Frankfurt - Borussia Mönchengladbach

Bei der Eintracht ist der Stürmer-Notstand ausgebrochen.

Nach den Verletzten Ioannis Amanatidis und Martin Fenin fällt auch Nikos Liberopoulos aus, der nach dem Tod seines Vaters in die griechische Heimat geflogen ist. Auch bei Gladbach fällt mit Raul Bobadilla (Muskelfaserriss) ebenfalls ein Stürmer aus.

Zudem fehlt Kapitän Filip Daems (Sehnenscheidenentzündung im Fuß).

SC Freiburg - Werder Bremen

Werder-Coach Thomas Schaaf muss in Torjäger Claudio Pizarro (Beschwerden am Fuß), Mittelfeldspieler Tim Borowski (Innenbandzerrung im Knie) und Ersatzkeeper Christian Vander (Bauchmuskelzerrung) auf drei drei Akteure verzichten.

Fraglich ist der Einsatz von Mannschaftskapitän Torsten Frings (muskuläre Probleme) und von Mittelfeldspieler Peter Niemeyer (Verletzung am Zeh).

Borussia Dortmund - FSV Mainz 05

Die Verletztenliste bei Dortmund ist vor dem Spiel am Samstagabend (ab 18 Uhr LIVE) weiterhin lang.

Sebastian Kehl (Leistenoperation), Tinga (Adduktorenprobleme), Damien Le Tallec (Schulteroperation), Dede (Innenmeniskus- und Innenbandabriss im Sprunggelenk), Sven Bender (Muskelfaserriss im Oberschenkel) und Tamas Hajnal (Bänderriss im Sprunggelenk) stehen Trainer Jürgen Klopp im Spiel gegen seinen Ex-Klub nicht zur Verfügung.

Bei den Mainzern, die auf Platz sechs bester Aufsteiger sind, muss Trainer Thomas Tuchel auf den gelb-gesperrten Linksverteidiger Zsolt Löw verzichten. Dafür rückt Peter van der Heyden in die Startelf.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel