vergrößernverkleinern
Jakub Blaszczykowski (l.) brachte den BVB mit seinem 1. Saisontor in Front © getty

Dortmund gewinnt in Hoffenheim und ist nun schon seit sieben Spielen ohne Niederlage. 1899 beendet die Partie in Unterzahl.

Sinsheim - Borussia Dortmund hat die Chancen von 1899 Hoffenheim auf den erneuten Gewinn der Herbstmeisterschaft deutlich verringert.

Die Hoffenheimer unterlagen am 14. Spieltag in einer hitzigen Partie 1:2 (0:1) gegen Dortmund und verpassten damit die Chance, ihre Position in der Spitzengruppe der Tabelle zu festigen.

Rot für Maicosuel

Jakub Blaszczykowski (3.) und Nuri Sahin (79., Foulelfmeter) traf für den BVB, der seit mittlerweile sieben Partien ungeschlagen ist.

Demba Ba sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich (49.) für die Hoffenheimer, bei denen Maicousuel in der 81. Minute die Rote Karte sah.

Frühes 0:1 durch Blaszczykowski

Vor 30.150 Zuschauern in der ausverkauften Rhein-Neckar-Arena - darunter die früheren Bundestrainer Berti Vogts und Jürgen Klinsmann - erwischten die Dortmunder einen Traumstart. 178794(DIASHOW: Die Bilder des 14. Spieltags)

Nach einem Ballverlust des Hoffenheimer Kapitäns Sejad Salihovic und guter Vorarbeit des argentinischen Torjägers Lucas Barrios erzielte der Pole Blaszczykowski sein erstes Saisontor.

Zu diesem Zeitpunkt waren erst 121 Sekunden gespielt.

150. Bundesligaspiel für Klopp

Im Anschluss verteidigte das Team von Jürgen Klopp, der zum 150. Mal als Trainer bei einem Bundesligaspiel an der Seitenlinie stand, die Führung geschickt und ließ nur eine Chance der Gastgeber durch Demba Ba zu (15.).

Die ersatzgeschwächten Gäste, die auf die verletzten Nelson Valdez, Dede, Tamas Hajnal, Sebastian Kehl und Dimitar Rangelov verzichten mussten, kontrollierten dank ihrer Zweikampfstärke weitgehend das Geschehen.

Die Gastgeber, die ohne Andreas Ibertsberger und Matthias Jaissle (beide im Aufbautraining) auskommen mussten, konnten nicht ihren gewohnten Angriffswirbel entfachen und enttäuschten über weite Strecken des ersten Abschnitts.

Viertes Saisontor für Ba

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Hoffenheimer einen ähnlich guten Start wie die Dortmunder in der ersten Halbzeit.

Nach einer Ecke des brasilianischen Nationalspielers Carlos Eduardo erzielte der Senegalese Ba per Kopf sein viertes Saisontor.

In der 66. Minute war es dann Eduardo selbst, der die Chance zur Führung vergab.

Hektische Phase

Zehn Minuten später sorgte Schiedsrichter Michael Kempter für Aufgregung, als er die Partie wegen der Verletzung Bas unterbrach, obwohl der Dortmunder Mohamed Zidan in dieser Szene einen Treffer erzielte.

Nur zwei Minuten später gab Kempter nach einem Foul des Hoffenheimer Abwehrchefs Josip Simunic am Dortmunder Neven Subotic einen Strafstoß, den Sahin verwandelte.

Kurz darauf sah der eingewechselte Brasilianer Maicosuel nach einer Tätlickeit an BVB-Torwart Roman Weidenfeller die Rote Karte.

Weis feiert Comeback

Beste Spieler auf Seiten der Hoffenheimer waren Ba und der zur Pause eingewechselte Tobias Weis, der nach einer monatelangen Verletzungspause ein überzeugendes Comeback feierte.

Bei den Westfalen konnten vor allem der Ägypter Mohamed Zidan und der Türke Sahin überzeugen.

Wieder Entgleisungen gegen Hopp

Vor und während der Partie wurde Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp von den 3000 mitgereisten Dortmunder Fans erneut übel beschimpft.

Der Appell von BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, der die Anhänger zur Besonnenheit aufgerufen hatte, verpuffte wirkungslos. Auf einem Plakat war die Aufschrift "Fahr zur Hölle, Hopp" zu lesen.

Schon beim Spiel der Borussen bei den Hoffenheimern in der vergangenen Saison war es zu Entgleisungen der BVB-Fans gekommen.

Damals wurde Hopp auf einem Plakat in einem Fadenkreuz mit dem Schriftzug "Hasta la vista" abgebildet.

Auch am vergangenen Samstag war es beim Hoffenheimer Gastspiel beim 1. FC Köln zu Attacken der FC-Fans gegen Hopp gekommen. Daraufhin hatte der Milliardär den Deutschen Fußball-Bund zum Handeln aufgefordert.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel