vergrößernverkleinern
Toni Kroos kam im Juli 2006 zu den A-Junioren des FC Bayern München © imago

Mit Sport1.de spricht Toni Kroos über sein Jahr in Leverkusen, die Titelchance, seine Zukunft und eine mögliche WM-Teilnahme.

Aus Leverkusen berichtet Martin Volkmar

Leverkusen - Neben Top-Torschütze Stefan Kießling ist Toni Kroos einer der großen Gewinner bei Bayer Leverkusen.

Der erst 19-Jährige hatte mit einer überzeugenden Vorrunde maßgeblichen Anteil an der Herbstmeisterschaft der ungeschlagenen Rheinländer.

Am Samstag beim 3:2-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach war Kroos mit seinen Saisontreffern fünf und sechs sogar der Matchwinner.

So froh die Leverkusener über das Riesentalent in ihren Reihen sind, so skeptisch sind sie hinsichtlich seiner Weiterbeschäftigung. Denn am Saionende läuft der Leihvertrag mit dem FC Bayern aus.

Völler: "Wird schwer, ihn zu halten"

"Wenn Toni so ein Spiel öfter macht, wird es schwer, ihn zu halten", meinte Bayer-Sportdirektor Rudi Völler.

"Aber er wird seine Qualitäten nur dann zeigen, wenn er regelmäßig zum Einsatz kommt. Bei Bayern ist das nicht immer der Fall. Wir sind so verblieben, dass wir im Frühjahr noch mal reden."

Bis dahin hofft man weiter auf spielerische Glanzleistungen des Mittelfeldregisseurs. Mit Sport1.de spricht dieser über sein Jahr in Leverkusen, die erfolgreiche Hinserie, die Titelchance, seine Zukunft und eine mögliche WM-Teilnahme.

Sport1.de: Welche Bedeutung hat die Tabellenführung nach der Hinrunde?

Toni Kroos: Wir wollten unbedingt als Erster in die Winterpause gehen und das haben wir mit dem Heimsieg gegen Mönchengladbach geschafft. Es war eine schwere Aufgabe, vor allem nach dem Rückstand. Umso höher ist es zu bewerten, dass wir das Spiel noch gedreht haben.

Sport1.de: Hat die Herbstmeisterschaft einen Wert für Sie?

Kroos: Nein, das bedeutet mir eher weniger. Aber dass wir oben stehen, darüber freuen wir uns natürlich.

[image id="0616cbed-65d3-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Sport1.de: Welche Ziele haben Sie nun für die Rückrunde?

Kroos: Unsere Ziele bleiben die gleichen wie vor Saisonbeginn. Wir wollen unter die ersten Fünf kommen. Aber natürlich wollen wir jetzt die Tabellenspitze so lange wie möglich verteidigen.

Sport1.de: Welchen Anteil hat Jupp Heynckes am Höhenflug Ihrer Mannschaft?

Kroos: Der Trainer leistet unheimlich gute Arbeit. Er gibt uns viele Freiheiten, aber das nutzt keiner aus. Und wenn trotzdem mal irgendwas nicht so läuft, haut er auch dazwischen. Aus meiner Sicht hat der Trainer ein unheimlich gutes Gespür, wie er mit jedem Einzelnen umgehen muss.

Sport1.de: Sie sind vor einem Jahr vom FC Bayern zu Bayer gewechselt. Wie fällt Ihre Bilanz aus?

Kroos: Die Rückrunde der letzten Saison war natürlich alles andere als zufriedenstellend. Jetzt sind wir viel stabiler, das haben wir in mehreren Spielen gezeigt. Auch gegen Gladbach sind wir nach den schwächeren Leistungen gegen Hannover und Hertha wieder zurückgekommen. Das lässt mich hoffen, dass wir diesmal auch in der Rückrunde Rückschläge wegstecken können und gestärkt daraus hervor gehen werden.

Sport1.de: Wie sind Sie zufrieden mit Ihrer Halbserie?

Kroos: Ich denke, das war ganz ordentlich. Ich hatte jetzt mal die Chance, über einen längeren Zeitraum zu spielen und habe dabei konstant gute Leistungen gebracht. Das ist wie bei der gesamten Mannschaft: Wir stehen verdient oben.

Sport1.de: Wie wichtig ist es für Sie nach der Zeit bei Bayern, dass Sie in Leverkusen gesetzt sind?

Kroos: Natürlich tut das gut. Vor allem gibt einem das die nötige Sicherheit, um Topleistungen abrufen zu können.

Sport1.de: Ist die WM in Südafrika für Sie noch ein Thema?

Kroos: Nein, eher weniger. Wenn es in diese Richtung gehen sollte, würde es mich natürlich freuen. Aber ich entscheide das ja nicht. Ich kann es höchstens mit guten Leistungen beeinflussen, aber nicht durch irgendwelche Forderungen.

Sport1.de: Kehren Sie im Sommer zum FC Bayern zurück?

Kroos: Aus München hat mit mir noch niemand über die Perspektiven gesprochen. Ich gehe davon aus, dass bis zum Frühjahr eine Entscheidung getroffen wird. Bis dahin mache ich mir keine großen Gedanken. Es sind ja beides keine schlechten Vereine.

Sport1 Adventskalender: Preise im Wert von über ? 15.000!

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel