vergrößernverkleinern
David Alaba ist Österreichs jüngster Nationalspieler aller Zeiten © imago

Mit verschlanktem Kader bereitet sich der FC Bayern in Dubai vor. Dabei sind auch drei junge Amateure, die ihre Chance nutzen wollen.

Von Christian Stüwe

München - Wie von Trainer Louis van Gaal angekündigt, hat der FC Bayern seinen Kader rechtzeitig zum Start in die Rückrundenvorbereitung verschlankt.

Luca Toni, Andreas Ottl, Breno und zuletzt auch Alexander Baumjohann haben die Münchner verlassen oder wurden ausgeliehen.

Mit nun noch 21 Profis bereitet sich der Rekordmeister in Dubai vor, um den Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde zu legen.110436(DIASHOW: Bundesliga-Wechselbörse)

Um den Kader aufzufüllen, erhalten drei junge drei Amateure die Chance, mit den Profis am Persischen Golf die Vorbereitung zu absolvieren.

Alaba, Ekici und Contento in Dubai dabei

Der erst 17-jährige David Alaba sowie die beiden 19-jährigen Mehmet Ekici und Diego Contento aus der zweiten Mannschaft der Münchner werden sich gemeinsam mit den etablierten Stars auf die Rückrunde vorbereiten.

Nicht uninteressant, wenn man bedenkt, dass die aus dem eigenen Nachwuchs stammenden Thomas Müller und Holger Badstuber in der Hinrunde zu festen Größen der Stammelf wurden.

Müller und Badstuber heiß auf WM

Das Duo macht sich inzwischen sogar Hoffnungen auf eine Teilnahme an der WM in Südafrika. "Na klar will man gerne mitfahren", sagte Müller am Montag.

Er mache sich jedoch "keinen Stress", so der 20-Jährige: "Wichtig ist die Entwicklung im Verein."

Das sieht auch Badstuber so: "Ich muss im Verein Gas geben. Alles andere habe ich nicht in der Hand", meinte der Abwehrspieler.

Jüngster Nationalspieler Österreichs

Mit guten Leistungen im Trainingslager wollen Alaba, Ekici und Contento zunächst einmal den Sprung in den Profikader der Bayern schaffen. Besonders Alaba scheint für Größeres prädestiniert.

Bereits im Sommer verblüfften die Münchner, als sie den gerade erst 17 Jahre alt gewordenen Österreicher, der von Austria Wiens Reserve kam, für die Champions League meldeten.

Wenig später schrieb der Mittelfeldspieler, dessen Vater aus Nigeria und dessen Mutter von den Philippinen stammt, in seinem Heimatland Fußballgeschichte.

Am 14. Oktober des letzten Jahres lief er im WM-Qualifikationsspiel der Österreicher gegen Frankreich im Stade de France auf und wurde so zum jüngsten Nationalspieler der Alpenrepublik.

Gerland von Alabas Qualitäten überzeugt

Hermann Gerland, der schon eine ganze Reihe junger Talente zu Bundesligaspielern formte, ist von Alaba, der noch im Jugendinternat der Münchner wohnt, mehr als angetan.

"Ich habe schon vor einem Jahr gesagt: Bei Alaba steht 'Bundesligaspieler' drauf, hundertprozentig", zeigt sich van Gaals Co-Trainer von Alabas Fähigkeiten überzeugt.

Van Gaal selbst beobachtete Alaba kürzlich bei einem Spiel in Mehmet Scholls Drittliga-Team und lobte ihn ebenfalls. Alaba sei nicht einfach nur gut, sondern sogar sehr gut, soll der Niederländer gesagt haben.

"Da kann ich sicher sehr viel lernen"

Nun heißt es für Alaba, sich unter den Profis durchzusetzen. Der junge Österreicher freut sich auf diese Aufgabe.

"Zunächst ist es sicher ein super Schritt nach vorne, der mir in meiner Entwicklung sehr helfen kann", sagte Alaba dem "Kurier" nach seiner Nominierung für das Trainingslager.

Noch bleibt er aber bescheiden: "Ich glaube, dass ich vorrangig schon noch in der zweiten Mannschaft spielen werde. Aber beim Training mit Spielern wie Ribery kann ich sicher sehr viel lernen."

In Dubai könnte das allerdings schwierig werden, absolviert Ribery doch momentan wegen seiner erneut aufgebrochenen Nagelentzündung kein Mannschaftstraining.

Ekici traf schon bei den Profis

Lernen wollen auch Ekici und Contento. U-20-Nationalspieler Ekici ist dabei sogar schon einen Schritt weiter als Alaba.

Er absolvierte bereits in der vergangenen Saison die Vorbereitung mit den Profis unter Jürgen Klinsmann und erzielte beim inoffiziellen T-Home-Cup sogar ein Tor.

Zu weiteren Einsätzen bei den Profis reichte es für den zentralen Mittelfeldspieler aber weder in der vergangenen noch in der aktuellen Saison. Auch Linksverteidiger Contento ist eine Stütze der zweiten Bayern-Mannschaft und ebenfalls U-20 Nationalspieler.

Chance in der Rückrunde?

Nun gilt es für alle drei, ihre Profitauglichkeit unter Beweis zu stellen. Die Gelegenheit scheint günstig wie selten.

Im verschlankten Bayern-Kader ist durchaus Platz für Nachrücker. Und Badstuber und Müller haben gezeigt, dass Eigengewächse unter van Gaal eine reelle Chance haben.

Vielleicht macht es ihnen einer der drei jungen Amateure nach.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel