vergrößernverkleinern
Edin Dzeko in in 23 Einsätzen 14 Tore für das National-Team Bosnien-Herzogowinas erzielt © getty

Erfolgreicher Start für die zwei Bundesligisten. Schalke verspielt den Sieg in den letzten Minuten. Die Neuzugänge trumpfen auf.

München - Der deutsche Meister VfL Wolfsburg und der FSV Mainz 05 sind mit Erfolgen ins Jahr 2010 gestartet, Schalke 04 gab dagegen beim Torfestival gegen Fortuna Düsseldorf einen Sieg aus der Hand.

Wolfsburg kam im Rahmen des Trainingslagers im südafrikanischen WM-Spielort Port Elizabeth zu einem wenig überzeugenden 2:1 (2:1) über den Erstligisten Moroka Swallows aus Johannesburg. Mainz besiegte in Andalusien den spanischen Viertligisten Real Puerto 7:0 (3:0).

Schalke verspielte dagegen beim 5:5 (2:2) gegen Fortuna Düsseldorf eine 5:2-Führung in der Schlussphase.

Dabei legten die Neuzugänge Alexander Baumjohann und Edu sowie Probespieler Moritz Volz ein gelungenes Debüt im Schalker Dress hin.

Starke Vorstellung von Baumjohann

Baumjohann, der für rund eine Million Euro von Rekordmeister Bayern München zu den Königsblauen gewechselt war, war gleich an zwei Treffern beteiligt. Edu und Volz trafen selbst.

Erst holte Baumjohann bei seinem 45-minütigen Einsatz einen Foulelfmeter heraus, den Jefferson Farfan verwandelte (2.).

Dann leitete der 22-Jährige den Treffer zum 2:2 durch Edu ein. Die weiteren Schalker Treffer markierten zweimal Halil Altintop (47. und 74.) und Volz, der momentan zur Probe vorspielt (84.).

Für die Düsseldorfer, bei denen Trainer Norbert Meier vor dem Spiel seinen Vertrag vorzeitig um zwei Jahre bis 2012 verlängert hatte, waren Johannes van den Bergh (7.) und Marcel Gaus (34.), zweimal Axel Lawaree (86. und 88.) und Robert Palikuca (90.+2) erfolgreich.

Dzeko trifft für die "Wölfe"

In Südafrika trafen gegen den vom Deutschen Rainer Zobel trainierten Pokalsieger aus dem Land des WM-Ausrichters, für den der frühere Kölner Bundesligaspieler Thomas Cichon zum Einsatz kam, Sascha Riether (8. Minute) und Edin Dzeko (17.) für die "Wölfe".

Die Mainzer Tore in einer einseitigen Partie erzielten dreimal Dragan Bogavac, zweimal Srdjan Baljak sowie Felix Borja und Filip Trojan.

Nicht zum Einsatz kamen Tim Hoogland, Jahmir Hyka (beide Magen-Darm-Infekt), Marco Rose (Aufbautraining) und Eugen Polanski, der im Training einen Schlag gegen den zu Saisonbeginn operierten Fuß bekommen hatte.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel