vergrößernverkleinern
Sieben Monate nach seinem Kart-Unfall feierte Ömer Toprak sein Comeback © getty

Sieben Monaten nach seinem Kart-Unfall feiert Freiburgs Abwehrmann sein Comeback. Gladbach gewinnt das Borussen-Duell.

München - Positives Zwischenfazit hier wie dort:

Hertha BSC Berlin, 1899 Hoffenheim und Borussia Mönchengladbach können sich über Testspiel-Erfolge freuen, der SC Freiburg immerhin über das geglückte Comeback von Ömer Toprak.

Der 20-Jährige gab bei der 0:1 (0:0)-Niederlage der Breisgauer während ihres Trainingslagers in Andalusien gegen den spanischen Zweitligisten FC Elche sieben Monate nach seinem schweren Kart-Unfall ein geglücktes Comeback.

Nur einen Tag nach der 0:1-Niederlage gegen Zweitligist Energie Cottbus zeigte sich auch Mönchengladbach wieder von seiner besseren Seite.

Gladbachs Nachwuchsmann Bäcker langt hin

Im Bundesligaduell gegen Borussia Dortmund setzte sich das Team von Trainer Michael Frontzeck beim Trainingslagers in Marbella 2:0 (2:0) durch.

Beide Treffer für die Gladbacher erzielte vor 400 Zuschauern Nachwuchsstürmer Fabian Bäcker (6., 29.).

Auch Herthas Kringe trifft

Schlusslicht Berlin gewann im Rahmen seines Trainingslagers auf Mallorca sein erstes Spiel im neuen Jahr gegen die zweite Mannschaft von RCD Mallorca mit 2:1 (1:1).

Nachdem die Gastgeber vor 200 Zuschauern in der 6. Minute durch Jaime in Führung gegangen waren, trafen Florian Kringe (39.) und Walerij Domowtschiski (49.) für das Team von Trainer Friedhelm Funkel, der insgesamt 22 Spieler einsetzte.

Die in der Winterpause verpflichteten Theofanis Gekas, Lewan Kobiaschwili und Roman Hubnik konnten sich noch nicht besonders in Szene setzen.

1899 setzt sich durch

Hoffenheim wiederum besiegte im heimischen Stadion vor 3100 Zuschauern Zweitliga-Spitzenreiter 1. FC Kaiserslautern mit 2:1 (1:1).

Für die Gastgeber, bei denen auf der Bank Co-Trainer Peter Zeidler den wegen der Erkrankung seines Vaters verhinderten Chefcoach Ralf Rangnick vertrat, erzielten Boris Vukcevic (40.) und Andreas Ludwig (76.) die Tore.

Adam Nemec hatte die Lauterer, bei denen die Winterneuzugänge Markus Steinhöfer und Pierre de Wit von Anfang an auf dem Platz standen, in der 19. Minute in Führung geschossen.

Toprak glücklich nach Comeback

Für Freiburg zählte das Toprak-Comeback mehr als das Ergebnis. "Ich hatte keine Schmerzen", sagte der Rückkehrer nach seinem 45-minütigen Einsatz.

Toprak hatte am 9. Juni bei einem Kartunfall schwere Verbrennungen erlitten und musste deshalb zwei Monate im Krankenhaus verbringen.

Trainer Robin Dutt testete gegen die Spanier, die kurz vor Schluss zum Siegtreffer gekommen waren, auch die beiden Neuzugänge Papiss Demba Cisse und Hamed Namouchi, die ebenfalls je eine Halbzeit spielten.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel