vergrößernverkleinern
Die Rote Karte von Schiedsrichter Perl gegen Mertesacker (r.) sorgt weiter für Diskussionen © getty

Der Bremer Verteidiger akzeptiert die gegen ihn verhängte Sperre nicht. Dortmund steht kurz vor einer Vertragsverlängerung.

Das DFB-Sportgericht verhandelt am Donnerstag in der Verbandszentrale in Frankfurt den Einspruch des Bremers Per Mertesacker gegen seine Drei-Spiele-Sperre.

Nach seinem Platzverweis am vergangenen Samstag im Spiel gegen 1899 Hoffenheim (5:4) hatte Mertesacker gegen die verhängte Strafe fristgerecht Einspruch eingelegt.

Das Strafmaß nach dem Feldverweis durch den Unparteiischen Günter Perl ist nach Ansicht des Nationalspielers und seines Vereins zu hoch.

Sport1.de hat die weiteren News aus der Bundesliga zusammengefasst.

?Tinga vor Verlängerung beim BVB

Der Brasilianer Tinga soll über die Saison hinaus bei Borussia Dortmund spielen.

"Wir haben weitgehend vereinbart, dass der Vertrag bis 2010 verlängert wird", sagte Sportdirektor Michael Zorc den "Ruhr Nachrichten".

Der achtmalige brasilianische Nationalspieler kam vor zwei Jahren zu den Westfalen und absolvierte seither 67 Bundesligaspiele, in denen er acht Treffer erzielte.

Vier Wochen Pause für Ismael

Hannover 96 muss mindesten vier Wochen auf Innenverteidiger Valerien Ismael verzichten.

Der Franzose leidet an einer Knochenstauchung im rechten Knie, die er vor zehn Tagen in der Partie gegen Bayer Leverkusen erlitten hat.

Die Verletzung macht eine längere Therapie nötig, wie intensive Untersuchungen beim Augsburger Kniespezialisten Dr. Ulrich Boenisch ergaben.

Funkel hofft auf Amanatidis

Kapitän Ioannis Amanatidis steht bei Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt nach vierwöchiger Verletzungspause vor seinem Comeback.

Der Angreifer hat seinen Ende August erlittenen Muskelbündelriss im rechten Oberschenkel auskuriert und soll am kommenden Samstag bei 1899 Hoffenheim wieder zum Kader gehören.

"Wenn Ioannis am Samstag im Kader ist, dann nicht als moralische Hilfe, sondern um zu spielen. Man darf nicht gleich Wunderdinge von ihm erwarten", sagte Eintracht-Coach Friedhelm Funkel: "Aber alleine seine Anwesenheit auf dem Platz ist wichtig. Er hat die Überraschungsmomente im Spiel, die andere nicht haben."

Funkel muss beim Aufsteiger weiter auf den gesperrten Chris und den erneut am Knie verletzten Alexander Meier verzichten.

Zurück im Mannschaftstraining ist dagegen Innenverteidiger Alexander Vasoski. Der Mazedonier soll nach zwei Lungenoperationen aber zunächst Spielpraxis bei der U 23 der Eintracht in der Regionalliga sammeln und wird Funkel wohl erst in der Rückrunde wieder zur Verfügung stehen.

KSC woll ohne Stammkeeper

Der Karlsruher SC muss am Freitag bei Arminia Bielefeld voraussichtlich auf Torwart Markus Miller verzichten.

Der 26-Jährige erlitt am vergangenen Sonntag beim 2:1-Erfolg gegen den VfL Wolfsburg eine Gehirnerschütterung und kann wohl noch nicht eingesetzt werden.

Sollte Miller ausfallen, wird gegen die Ostwestfalen Ersatzkeeper Jeff Kornetzky zum Einsatz kommen. Joshua Kennedy kehrt dafür nach überstandener Hüftprellung zurück in den KSC-Kader.

Gladbach und Köln mahnen zur Besonnenheit

Borussia Mönchengladbach und der 1. FC Köln haben vor dem brisanten Derby am Samstag im Borussia-Park ihre Anhänger in einer gemeinsamen Erklärung zu Gewaltverzicht aufgefordert.

Beide Mannschaften seien sich einig in der Überzeugung, dass zu einem Derby eine gesunde Portion sportliche Rivalität gehört.

"Gerade die langjährige tief verwurzelte Rivalität der rheinischen Nachbarn hat Tradition und darf gelebt werden - dies jedoch ausschließlich mit friedlichen Mitteln", heißt es in der Erklärung.

Zuvor hatten sich Mitglieder der Geschäftsleitung der beiden Bundesligisten mit Fanbetreuern getroffen, um das Derby vorzubereiten.

Ist Mertesackers Einspruch berechtigt? Hier mitdiskutieren!

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel