vergrößernverkleinern
Jefferson Farfan (M.) bereitete den entscheidenden Treffer vor © getty

Der Ex-Nationalstürmer trifft gegen Nürnberg und hält die Königsblauen in Schlagdistanz zu Spitzenreiter Bayer Leverkusen.

Gelsenkirchen - Dank Kevin Kuranyi bleibt Schalke 04 Spitzenreiter Bayer Leverkusen in der Bundesliga auf den Fersen.

Mit seinem neunten Saisontor sicherte der Ex-Nationalspieler den Königsblauen zum Rückrundenauftakt einen 1:0 (0:0)-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg.

Nach dem Treffer in der 48. Minute liegt das Team von Trainer und Manager Felix Magath, der Kuranyi eigentlich schon in der Winterpause verkaufen wollte, weiter nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer.

Kuranyi verdarb damit Dieter Hecking das Trainerdebüt beim Club. Der Nachfolger von Michael Oenning konnte die Negativserie der Franken, die ihr fünftes Spiel in Folge verloren, nicht stoppen.

Der Rückstand auf den Relegationsplatz ist auf fünf Punkte angewachsen. Allerdings hatte Nürnberg viel Pech: Zweimal lenkte Schalkes Nationaltorwart Manuel Neuer den Ball mit den Fingerspitzen noch an den Posten - nach Schüssen von Angelos Charisteas (26.) und Christian Eigler (68.).

Vor 61.515 Zuschauern brachten die Schalker Winter-Einkäufe noch nicht die erhoffte sofortige Wirkung. Zwei seiner sieben Neuen oder Rückkehrer ließ Magath zu Beginn auflaufen.

Der Ex-Nürnberger Peer Kluge gab im defensiven Mittelfeld ebenso sein Debüt für die Königsblauen wie der Brasilianer Edu im Sturm. Rückkehrer Alexander Baumjohann fehlte wegen eines Fingerbruchs.

Zwei Neue in der Startelf

Kluge und Edu gehörten zunächst zu den Aktivposten. Eine Koproduktion der beiden schloss Ivan Rakitic mit einem 18-m-Schuss neben das Tor ab (9.).

Doch Kluge musste schon in der 35. Minute verletzt ausgewechselt werden, Edu tat sich in der Folge gegen die gut organisierte Nürnberger Defensive schwer.

Für das Führungstor zeichneten zwei "Alte" verantwortlich: Jefferson Farfan, von Magath zunächst auf dem linken Flügel eingesetzt und dort sichtlich desorientiert, setzte sich nach seinem Wechsel auf die rechte Seite durch und flankte auf Kuranyi, der den Ball über die Linie drückte.

Breno und Ottl von Beginn an

Der neue Club-Trainer Hecking setzte ebenfalls auf zwei Neue: Die beiden Leihgaben von Bayern München, Breno und Andreas Ottl, standen in der Startformation und verliehen den Franken deutlich mehr Stabilität.

Verzichten musste der Nachfolger von Michael Oenning auf den verletzten Mike Frantz (Muskelfaserriss) und den gesperrten Juri Judt.

Die besseren Chancen hatten zunächst die Gäste: Albert Bunjaku verfehlte das Tor (15.), Charisteas übersah nach einem Fehler von Marcelo Bordon den mitgelaufenen Daniel Gygax, Neuer lenkte den Schuss des Griechen noch an den Pfosten (26.).

Nach dem Seitenwechsel machte Schalke mehr Druck und wurde mit dem Führungstor belohnt. Beste Spieler bei den Gastgebern waren Torwart Neuer und Vorbereiter Farfan. Beim Club gefielen Breno und Bunjaku.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel