vergrößernverkleinern
Ömer Toprak wechselte 2005 von Ravensburg ins Jugendinternat des SC Freiburg © getty

Der U-19-Europameister ist zurück und steigt "nie wieder" in ein Kart. Christofer Heimeroth bleibt bis 2012 in Gladbach.

Freiburg - Sieben Monate nach seinem lebensgefährlichen Kart-Unfall feiert Innenverteidiger Ömer Toprak von Aufsteiger SC Freiburg sein Heimspiel-Debüt in der Bundesliga.

Gegen den VfB Stuttgart wird der U-19-Europameister am Freitag nach Angaben von SC-Coach Robin Dutt erstmals in dieser Saison in der Startelf stehen.

"Ich will ihn definitiv in der Mannschaft haben", sagte SC-Coach Robin Dutt am Mittwoch.

Am 9. Juni 2009 hatte Toprak bei einem Unfall auf einer Kartbahn in Umkirch bei Freiburg schwere Verbrennungen erlitten. Es folgten zwei Monate im Krankenhaus in Tübingen und eine Tortur mit sieben Operationen, bei denen unter anderem Hauttransplantationen vorgenommen wurden.

Große Schwierigkeiten verursachte auch das rechte Sprunggelenk, das durch die lange Zeit im Krankenhaus und die vielen Narben nur eingeschränkt bewegt werden konnte.

"Es hat sich gelohnt Vollgas zu geben"

Am vergangenen Samstag feierte Toprak beim 0:2 der Freiburger beim Hamburger SV nach seiner Einwechslung in der 65. Minute sein Bundesligadebüt.

"Ich habe innerlich gejubelt. Erst, als ich im Kader war. Dann, als ich auf dem Platz stand. Es hat sich gelohnt, Vollgas zu geben. Ich bin Leistungssportler, das habe ich mir gewünscht. Dafür habe ich gebetet", sagte Toprak der "Bild", der eigenen Angaben zufolge "nie wieder" in einen Kart steigen wird.

Unterdessen bangt Dutt vor dem richtungweisenden Heimspiel gegen die Schwaben um den Einsatz von Tommy Bechmann (Probleme an der Fußsohle).

Weiter fehlen zudem Neuzugang Hamed Namouchi und Verteidiger Pavel Krmas (beide Muskelfaserriss).

Sport1.de hat weitere News aus der Bundesliga:

Mönchengladbach verlängert Vertrag mit Heimeroth

Borussia Mönchengladbach hat den am Saisonende auslaufenden Vertrag mit Torhüter Christofer Heimeroth um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2012 verlängert.

Das teilte der fünfmalige deutsche Meister am Mittwoch mit. Heimeroth wechselte 2006 von Schalke 04 zur Borussia und absolvierte seitdem 21 Bundesliga- und 33 Zweitligaspiele für die Gladbacher.

Momentan ist er hinter Logan Bailly aber nur die Nummer zwei im Tor. "Christofer hat auch in dieser Saison wieder gezeigt, dass er ein erstklassiger und zuverlässiger Torwart ist. Ich freue mich, dass er bei uns verlängert hat", sagte Sportdirektor Max Eberl.

Atletico Madrid ist heiß auf Rafinha

Der Brasilianer Rafinha von Schalke 04 steht ganz oben auf der Wunschliste von Atletico Madrid.

Nach Informationen der spanischen Sporttageszeitung "El Mundo Deportivo" wollen die Verantwortlichen des derzeitigen Tabellen-11. der Primera Division jedoch nicht die von den Königsblauen geforderte Ablösesumme von 14 Millionen Euro bezahlen.

Rafinha als Objekt der Begierde

Schon vor einem Jahr hatten sich die Madrilenen bemüht, den Rechtsverteidiger auszuleihen.

"Ich habe eine Anfrage für den Spieler Rafinha vorliegen, aber von einem Interesse von Atletico Madrid höre ich zum ersten Mal. Das ist nicht der Verein, der bei mir angeklopft hat", sagte Schalke-Trainer Felix Magath am Mittwoch zu diesem Gerücht.

Rafinhas Vertrag bei den Schalkern läuft noch bis 2011.

In den vergangenen Wochen war sein Name mit einigen Bundesligisten wie Bayern München oder VfL Wolfsburg und sogar europäischen Top-Klubs wie dem FC Barcelona oder Real Madrid in Verbindung gebracht worden.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel