vergrößernverkleinern
Ruud van Nistelrooy soll zunächst einen Vertrag bis zum Saisonende erhalten © imago

Der spektakuläre Transfer des Real-Torjägers nach Hamburg ist seit Samstagabend Fakt. "Ich bin wirklich sehr glücklich", sagte er.

Von Martin Volkmar

München/Hamburg - Der spektakuläre Wechsel ist perfekt, die Bundesliga ist um eine Attraktion reicher:

Ruud van Nistelrooy 195995(die Bilder seiner Karriere) kommt zum Hamburger SV!

Dies gaben die Hanseaten nach dem 0:1 bei Borussia Dortmund am Samstagabend bekannt.

Der 33-jährige Niederländer von Real Madrid erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2011.

"Ich bin wirklich sehr glücklich, dass alles geklappt hat, und freue mich schon sehr auf Montag, wenn ich nach Hamburg komme", erklärte van Nistelrooy.

"Der HSV ist ein toller Verein"

"Ich hatte sowohl mit Bernd Hoffmann als auch mit Bruno Labbadia tolle Gespräche und hatte so von Anfang an einen sehr positiven Eindruck. Der HSV ist ein toller Verein mit einer starken Mannschaft und großen Ambitionen. Und große Ambitionen habe ich auch."

Auch Trainer Bruno Labbadia ist überzeugt von den Qualitäten des zuletzt mehrfach verletzten Torjägers.

"Wir freuen uns, dass er zu uns kommt. Ruud hat seine Qualitäten bei internationalen Topvereinen eindrucksvoll unter Beweis gestellt", erklärte er.

"Ich bin überzeugt, dass er auch für den HSV wichtige Tore schießen wird. Es verdeutlicht den Stellenwert des Vereins, dass sich ein Spieler wie Ruud van Nistelrooy zum Wechsel nach Hamburg entschließt."

Keine Ablöse an Real

Real Madrid den ehemaligen Welttorjäger ohne Ablöse ziehen, da sein Vertrag ohnehin im Sommer auslief und der Klubs nun das Jahresgehalt von rund drei Millionen Euro spart.

In Hamburg bekommt er einen leistungsbezogenen Kontrakt, bei dem der Stürmer laut Medienberichten maximal zwei Millionen Euro verdienen könnte.

Zuvor hatte HSV-Arzt Nikolaj Linewitsch nach einer ausführlichen medizinischen Untersuchung in Madrid grünes Licht für den Sensations-Transfer gegeben.

Derzeit laboriert van Nistelrooy, der beim HSV die Rückennummer 22 erhält, an einer Zerrung und wird frühestens Anfang Februar wieder fit sein.

Absagen an die Premier League

Zuvor hatte "Van the Man" den Interessenten aus der Premier League - Tottenham, West Ham und Stoke City - abgesagt.

Am Sonntag soll van Nistelrooy im Rahmen der Partie von Real gegen den FC Malaga verabschiedet werden.

Nun will van Nistelrooy beim HSV angreifen, um sich noch für einen Platz im niederländischen WM-Aufgebot zu empfehlen.

Damit bekommen die "Rothosen" einen Angreifer mit einer beeindruckenden Trefferquote, aber auch mit einer zuletzt prall gefüllten Krankenakte 195995(DIASHOW: Torfabrik und Trophäensammler).

Im November 2008 musste sich van Nistelrooy bei einer Operation einen Teil des rechten Außenmeniskus entfernen lassen. Auch das Kreuzband wurde behandelt.

Zwölf Minuten, ein Tor

Nach seinem Comeback im vergangenen August setzten ihn dann Muskelverletzungen außer Gefecht.

In der laufenden Saison lief er für Real nur in einer Champions-League-Partie und einem Ligaspiel auf.

Dass er bei seinem einzigen Einsatz in der Primera Division jedoch gleich wieder ins Schwarze traf, beweist van Nistelrooys Killerinstinkt. Zumal er nur zwölf Minuten auf dem Platz stand.

Hinter Cristiano Ronaldo, Karim Benzema, Gonzalo Higuain und Raul blieb ihm zuletzt nur noch die Rolle des fünften Stürmers.

Mehr als ein Guerrero-Ersatz

Die persönlichen Ehrungen van Nistelrooys sprechen aber für sich.

Zweimal wurde er Torschützenkönig der Ehrendivision (2000 und 2001), er war Welttorjäger (2002), wurde dreimal Torschützenkönig der Champions League (2002, 2003 und 2005), war erfolgreichster Torjäger der Premier League (2003) und Torschützenkönig der Primera Division (2007).

Seit 1998 erzielte van Nistelrooy für den PSV Eindhoven, Manchester United und Real in insgesamt 285 Ligaspielen 203 Treffer.

In der Elftal war der Routinier in 64 Einsätzen 33-mal erfolgreich.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel