vergrößernverkleinern
Ruud van Nistelrooy kam ablösefrei von Real Madrid nach Hamburg © imago

Ruud van Nistelrooy rückt in den HSV-Kader, weil zwei Sturmkollegen angeschlagen sind. Rafinha meldet sich bei Schalke zurück.

München - Kehrtwende beim HSV: Superstar Ruud van Nistelrooy steht am Samstag beim 1. FC Köln (ab 15 Uhr LIVE) doch erstmals im Kader.

Der Niederländer ist ins Aufgebot von Trainer Bruno Labbadia nachgerückt, nachdem die Stürmer Mladen Petric und Tunay Torun beim Abschlusstraining über Knieprobleme klagten.

Eigentlich hatte Labbadia seinem Neuzugang aus den Niederlanden noch "eine Woche zur Vorbereitung" geben wollen, um nach seinem Muskelfaserriss den Anschluss zu finden.

Verzichten muss der HSV auf Jerome Boateng: "Jerome ist mit dem rechten Knöchel umgeknickt und wird fehlen." Der Jungnationalspieler wird sich einer Kernspintomographie unterziehen.

Für ihn rückt Guy Demel als Rechtsverteidiger in die Startelf.

Rafinha meldet sich zurück

Schalke 04 kann beim Aufsteiger SC Freiburg auf Rafinha zurückgreifen. Der Brasilianer meldete sich am Freitag nach überstandener Adduktorenzerrung zurück.

Auch die zuvor angeschlagenen Jefferson Farfan (Grippe) und Christoph Moritz (Prellung) stehen Trainer Felix Magath zur Verfügung.

Noch nicht wieder mitwirken kann Winterzugang Peer Kluge. Der Mittelfeldspieler hatte nach nur 14-tägiger Pause wegen eines Bänderrisses im Sprunggelenk in dieser Woche das Training aufgenommen, erlitt dann aber einen Rückschlag.

Wie Kluge gehören auch Schalkes letzte Neuverpflichtungen Hao Junmin und Mario Gavranovic nicht dem Kader für das Spiel in Freiburg an.

Bayer: Ein Rückkehrer und drei Ausfälle

Dagegen kann Tabellenführer Bayer Leverkusen im Spiel beim VfL Bochum wieder auf Gonzalo Castro zurückgreifen.

Castro hatte sich bei einem Testspiel Anfang Januar bei Twente Enschede einen Jochbeinbruch zugezogen und fehlte dem Spitzenreiter in den ersten drei Rückrundenspielen.

Dagegen muss Trainer Jupp Heynckes in Bochum auf Lukas Sinkiewicz (grippaler Infekt), Hans Sarpei (Pause nach Afrika-Cup) und Simon Rolfes (Reha nach Knieoperation) verzichten.

Schalke bangt um Farfan

Derweil bangt Schalke 04 um Einsatz von Jefferson Farfan Gelsenkirchen im Spiel beim SC Freiburg. Der Stürmer konnte am Donnerstag wegen Fiebers nicht am Training teilnehmen.

Der 1. FC Nürnberg kann im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart am Samstag personell aus dem Vollen schöpfen:

Kapitän Andreas Wolf kehrt nach abgesessener Gelb-Sperre in die Startelf zurück Zudem ist Mike Frantz nach seinem Muskelfaserriss im Oberschenkel wieder eine Alternative.

Gäste-Trainer Gross wird einmal mehr seine zuletzt erfolgreiche Stammformation aufbieten können.

Sport1.de hat die voraussichtlichen Aufstellungen des 21. Spieltags:

Bremen - Berlin (Fr., 20.30 Uhr)

Bremen: Wiese, Fritz, Mertesacker, Naldo, Pasanen, Niemeyer, Frings, Marin, Özil, Hunt, Pizarro

Berlin: Drobny, Piszczek, Friedrich, von Bergen, Kobiashvili, Lustenberger, Kringe, Cicero, Raffael, Ramos, Gekas

VfL Wolfsburg - Bayern München

Wolfsburg: Lenz , Riether, Madlung,Barzagli, Schäfer , Josue , Hasebe, Gentner, Misimovic , Grafite, Dzeko

München: Butt, Lahm, van Buyten, Demichelis, Badstuber, Robben, Schweinsteiger, van Bommel, Müller, Gomez, Olic

1. FC Köln - Hamburger SV

Köln: Mondragon, Brecko, Geromel, Mohamad, Wome, Chihi, Petit, Pezzoni,Tosic , Freis, Novakovic

Hamburg: Rost, Demel, Rozehnal, Mathijsen, Aogo, Rincon, Jarolim, Elia, Jansen, Berg, Petric

SC Freiburg - Schalke 04

Freiburg: Pouplin, Williams, Toprak, Butscher, Bastians, Banovic, Flum, Cha, Makiadi, Cissé, Idrissou

Schalke: Neuer, Rafinha, Höwedes, Bordon, Schmitz , Matip, Moritz, Farfan, Rakitic, Sanchez, Kuranyi

VfL Bochum - Bayer Leverkusen

Bochum: Heerwagen, Concha, Maltritz, Mavraj, Fuchs, Prokoph, Dabrowski, Maric, Holtby, Epallé, Sestak

Leverkusen: Adler, Schwaab, Friedrich, Hyypiä, Kadlec, Vidal, Reinartz, Barnetta, Kroos, Kießling, Derdiyok

1899 Hoffenheim - Hannover 96

(alle Sa., 15.30 Uhr)

Hoffenheim: Hildebrand, Beck, Simunic, Compper, Ibertsberger, Carlos Eduardo, Luiz Gustavo, Salihovic, Obasi, Ibisevic, Maicosuel

Hannover: Fromlowitz, Pinto, Haggui, Eggimann, Rausch, Rosenthal, Schulz, Stajner, Bruggink, Elson, Koné

1. FC Nürnberg - VfB Stuttgart

(Sa, 18.30 Uhr)

Nürnberg: Schäfer, Diekmeier, Wolf, Breno, Pinola, Ottl, Tavares, Mintal, Eigler, Charisteas, Bunjaku

Stuttgart: Lehmann, Celozzi, Niedermeier, Tasci, Molinaro, Träsch, Khedira, Hilbert, Hleb, Marica, Pogrebnyak

FSV Mainz - Borussia Mönchengladbach(So., 15.30 Uhr)

Mainz: Müller, Zabavnik, Svensson, Noveski, Fathi, Karhan, Polanski, Hoogland, Simak, Schürrle, Szalai

Mönchengladbach: Bailly, Levels, Brouwers, Dante, Daems, Marx, Bradley, Reus, Arango, Colautti, Bobadilla

Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt(So., 17.30 Uhr)

Dortmund: Ziegler, Owomoyela, Subotic, Hummels, Schmelzer, Bender, Sahin, Großkreutz, Hajnal, Valdez, Barrios

Frankfurt: Nikolov, Franz, Russ, Chris, Spycher, Teber, Ochs, Meier, Liberopoulos, Köhler, Altintop

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel