Der Vertrags-Wirbel beim DFB lässt auch Udo Lattek nicht kalt. In seiner Sport1.de-Kolumne beleuchtet er die Hintergründe.

Hallo Fußball-Freunde,

der Wirbel beim DFB um die Vertragsverlängerung von Bundestrainer Joachim Löw beschäftigt auch mich. Es ist eine bedrohliche Situation.

Ich kenne zwar die einzelnen Fakten nicht, aber ich kann mir vorstellen, dass der DFB durchaus bereit wäre, über Geld zu sprechen, wenn es nur darum ginge...

Aber die Einflussnahme auf die Besetzung des Bundestrainerpostens, die offenbar mit einer Klausel von Manager Oliver Bierhoff gefordert wurde, ist nicht verhandelbar! Deswegen ist es wahrscheinlich auch schwierig, einen Konsens zu finden.

Insgesamt ist das eine ganz komische Geschichte, die sich dort momentan abspielt. Ich frage mich: Wer hat Interesse daran, Bierhoff loszuwerden?

Bis jetzt gibt es in diesem Zwist nur Verlierer. Allerdings hat es den Anschein, als würde Bierhoff am Ende als einziger Verlierer dort rausgehen.

Ein echter Gewinner dagegen ist momentan Louis van Gaal. Der Bayern-Trainer eilt von Erfolg zu Erfolg. Jetzt muss er konstant bleiben, die entscheidende Saisonphase naht.

Und deshalb war seine harsche Kritik nach dem 3:1 in Wolfsburg, bei dem übrigens vor allem Bastian Schweinsteiger eine herausragende Leistung abgeliefert hat, auch nicht falsch.

Ich habe gestern während des Spiels auf der Tribüne neben der Führungscrew gesessen. Die haben gesagt, die größte Gefahr ist, dass die Spieler abheben könnten.

Dass war übrigens auch das Problem des VfL Wolfsburg. Jetzt - mit Lorenz-Günther Köstner - wird es besser, aber unter Trainer Armin Veh wollte keiner mehr für den anderen rennen. Das waren lauter "Ich-AGs" voller Neid und Missgunst.

Es ist schwierig, wenn man zu einer Mannschaft kommt, die Meister geworden ist - die muss man hart anfassen, weil die sonst abrutschen. Und Veh hat sie nicht hart genug angefasst.

Ein Trainer muss nicht beliebt sein, er muss hart durchgreifen. So wie es Felix Magath beim FC Schalke 04 pflegt. Ein Meisterschaftskandidat ist Königsblau aber trotzdem nicht.

Der Titel wird auch im direkten Duell zwischen Bayern und Bayer Leverkusen entschieden. Das Spiel wird wegweisend sein. In der Vergangenheit waren diese Partien waren immer sehr brisant - und Leverkusen hat meistens verloren.

Vielleicht kommt es dieses Mal ja anders. Ich bin gespannt.

Euer Udo Lattek

Zum Forum - hier mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel