vergrößernverkleinern
Bayerns Franck Riber y (l.) kam im letzten Jahr auf elf Tore und acht Vorlagen © getty

Der Franzose gewinnt die Wahl zum Spieler der Saison vor dem FCB-Kollegen. Zwei Klubs müssen auf Spieler verzichten. Bundesliga-Splitter.

München - Superstar Franck Ribery von Bayern München ist von seinen Profi-Kollegen zum Spieler der Saison 2007/2008 gewählt worden.

Bei der Wahl der Vereinigung der Vertragsfußballspieler (VDV) in den vier höchsten deutschen Ligen entfielen auf den französischen Nationalspieler 37,3 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Auf dem zweiten Platz landete sein Teamkollege Luca Toni (19,3 Prozent), den dritten Rang belegte Vorjahressieger Diego (7,1 Prozent) von Werder Bremen.

Dahinter folgten Leverkusens Schlussmann Rene Adler (4,5 Prozent) und "Torhüter-Titan" Oliver Kahn (3,7 Prozent).

Sport1.de hat weitere News aus der Bundesliga:

Entwarnung bei Atouba

Abwehrspieler Thimothee Atouba steht dem Bundesliga-Spitzenreiter Hamburger SV wohl im nächsten Punktspiel am 19. Oktober gegen Schalke 04 wieder zur Verfügung.

Nachdem bei dem Außenverteidiger zunächst ein Muskelfaserriss im Oberschenkel befürchtet worden war, entpuppte sich die Verletzung nach weiteren Untersuchungen als starke Muskelverhärtung.

Atouba, der sich die Blessur beim 2:1-Sieg des Tabellenführers bei Energie Cottbus am vergangenen Sonntag zugezogen hatte, konnte somit auch zur Nationalmannschaft Kameruns reisen. Ob der 26-Jährige im WM-Qualifikationsspiel am Samstag gegen Mauritius auch für einen Einsatz zur Verfügung steht, ist allerdings fraglich

Zwei HSV-Profis in der Selecao

Teamkollege Alex Silva ist für die kommenden beiden WM-Qualifikationsspiele der brasilianischen Nationalmannschaft nachnominiert worden. Der HSV-Innenverteidiger rückt für den verletzten England-Legionär Alex Costa (FC Chelsea) in den Kader.

Alex Silva hatte zuletzt schon im Aufgebot für die Olympischen Spiele sowie die Eliminatorias-Spiele in Chile und gegen Bolivien gestanden.

Der Abwehrspieler war zunächst nicht für die Partien in Venezuela (12. Oktober) und drei Tage später gegen Kolumbien von Nationaltrainer Dunga berücksichtigt worden.

Damit erhöht sich das Bundesliga-Kontingent auf drei Spieler, da auch Lucio von Bayern München und Josue vom VfL Wolfsburg eine Einladung erhalten hatten.

Neves auf Heimaturlaub

Aus einem anderen Grund fliegt Thiago Neves nach Südamerika. Die zweite brasilianische Neuverpflichtung des HSV nutzt die Länderspielpause, um in seiner Heimat persönliche Dinge zu regeln.

Der Spielmacher reiste gemeinsam mit dem Hamburger Fitnesstrainer Markus Günther und wird erst am kommenden Dienstag in der Hansestadt zurückerwartet.

Vidal im chilenischen Aufgebot

Abwehrspieler Arturo Vidal von Bundesligist Bayer Leverkusen steht im Aufgebot der chilenischen Nationalmannschaft für die beiden anstehenden Begegnungen in der WM-Qualifikation.

Die Südamerikaner treten am Sonntag in Ecuador an und empfangen am 15. Oktober Argentinien.

Nach 8 von 18 Begegnungen liegt Chile mit 13 Punkten auf Rang vier der Tabelle.

Zum Forum - jetzt hier mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel