vergrößernverkleinern
"Nicht wieder Punkte liegen lassen!" - Bayerns Macher Rummenigge und van Gaal © imago

In Frankfurt ist für den Klub-Boss nur ein Dreier akzeptabel. Verfolger Leverkusen baut auf Kroos. Die Spieltags-Fakten.

München - "In Frankfurt sind drei Punkte Pflicht!" So ist es auch auf der Homepage des FC Bayern München nachzulesen. (DATENCENTER: Der 27. Spieltag)

Und Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erhofft sich von den Münchnern zum Saison-Endspurt sowieso eine stabile Phase, "damit wir nicht wieder wie in Köln und Nürnberg Punkte liegen lassen."

Die Marschroute ist klar: Kapitän Mark van Bommel schlägt vor dem Spiel gegen die Eintracht (ab 15 Uhr LIVE) in die gleiche Kerbe: "Wir wollen Meister werden, und da muss man in Frankfurt gewinnen. Wenn wir Normalform zeigen, müsste das gelingen.

Bayern ohne Ribery

Der Rekordmeister muss dabei jedoch auf die verletzten Martin Demichelis und Mario Gomez sowie erneut auf Franck Ribery verzichten.

Den Franzosen plagen nach wie vor Probleme am Sprunggelenk. Bastian Schweinsteiger dagegen kehrt nach seiner Gelb-Sperre wieder ins Team zurück.

Bei der Eintracht muss Trainer Michael Skibbe in Patrick Ochs, Selim Teber und Maik Franz gleich drei gesperrte Profis ersetzen. Dafür wird der im Winter verpflichtete US-Nationalspieler Ricardo Anthony Clark sein Debüt für die Hessen feiern.

Sport1.de hat die weiteren Fakten zum 27. Spieltag:

1. FC Nürnberg - 1899 Hoffenheim

Der 1. FC Nürnberg muss neben Abwehrchef Breno (Kreuzbandriss) auch noch auf Torjäger Albert Bunjaku verzichten.

Der Schweizer erlitt im Training einen Muskelfaserriss im Oberschenkel. Für ihn wird Eric-Maxim Choupo-Moting stürmen.

Bei Hoffenheim steht Nationalverteidiger Andreas Beck nach seinem Innenbandriss vor dem Comeback. Dagegen fallen die Stürmer Demba Ba und Chinedu Obasi weiter verletzt aus.

VfB Stuttgart - Hannover 96

Der VfB kann nach dem Debakel in der Champions League in Barcelona möglicherweise wieder auf Serdar Tasci zurückgreifen.

Der Nationalspieler fehlte beim 0:4 wegen Adduktorenproblemen, ist aber immer noch nicht ganz fit. Zudem ist der Einsatz von Christian Träsch (Erkältung) fraglich.

Die zweimal in Folge siegreichen Niedersachsen können wieder auf den zuletzt verletzten Hanno Balitsch zurückgreifen. Dafür muss Trainer Mirko Slomka auf Spielmacher Elson verzichten. Der Brasilianer kann aufgrund einer Knieverletzung nicht an alter Wirkungsstätte auflaufen.

Werder Bremen - VfL Bochum

Nur 43 Stunden nach dem Aus in der Europa League muss Werder seinen Heimspiel-Marathon mit vier Partien in zehn Tagen fortsetzen.

Die Hanseaten sind seit sieben Pflichtspielen unbesiegt und wollen mit einen Dreier gegen den Abstiegskandidaten ihre Ambitionen auf Platz fünf und die Qualifikation für die Europa League untermauern.

Bei den Bochumern kehren Mergim Mavraj und Roman Prokoph nach ihren Gelbsperren zurück. Weiterhin steht jedoch der verletzte Torjäger Diego Klomowicz nicht zur Verfügung.

SC Freiburg - FSV Mainz 05 (alle Samstag, ab 15 Uhr LIVE)

Die abstiegsbedrohten Freiburger haben Personalprobleme in der Abwehr. Innenverteidiger Pavel Krmas fällt verletzt aus. Der Einsatz von Ömer Toprak ist fraglich.

Bei Mainz kehrt Stammtorhüter Heinz Müller nach überstandener Magen-Darm-Grippe zwischen die Pfosten zurück.

Der rotgesperrte Aristide Bance wird im Sturm von Winterneuzugang Adam Szalai vertreten.

Borussia Dortmund - Bayer Leverkusen (ab 18.15 Uhr LIVE)

Neben dem langzeitverletzten Mats Hummels muss Borussia Dortmund auf den gelbgesperrten Nuri Sahin und Nelson Valdez (Faserriss im Oberschenkel) verzichten.

Leicht fraglich ist der Einsatz von Sven Bender, für ihn steht Tamas Hajnal parat. Bei Leverkusen fehlt weiterhin lediglich Nationalspieler Simons Rolfes (Knorpelschaden im Knie).

Trainer Jupp Heynckes kann wieder auf die zuletzt gelbgesperrten Toni Kroos und Stefan Reinhartz zurückgreifen.

Hamburger SV - Schalke 04 (Sonntag, ab 15.15 Uhr LIVE)

Beim Hamburger SV droht der Ausfall von Linksverteidiger Dennis Aogo, der am Donnerstag in der Europa-League-Partie in Anderlecht mit Adduktoren-Problemen passen musste.

Fraglich ist auch die körperliche Verfassung des lange verletzten Torjägers Ruud van Nistelrooy nach den großen Belastungen der vergangenen Woche.

Bei Schalke ist der Einsatz von Kapitän Heiko Westermann (Verhärtung in der Wade) gesichert. Als Alternative für den Nationalspieler stünde Jungprofi Lukas Schmitz wieder als linker Verteidiger zur Verfügung.

VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin (Sonntag, 17.15 Uhr LIVE)

Beim VfL wird voraussichtlich Stammtorwart Diego Benaglio erstmals in diesem Jahr wieder zwischen den Pfosten stehen.

Der Schweizer musste sich in der Winterpause einer Knieoperation unterziehen und ist seit einer Woche wieder im Mannschaftstraining.

Möglichwerweise kann auch Grafite nach überstandenen Adduktorenproblemen wieder neben Edin Dzeko stürmen. Schlusslicht Hertha wartet seit drei Ligaspielen auf einen Sieg.

Verzichten müssen die Berliner auf Mittelfeldspieler Florian Kringe (schwere Mittelfußprellung). Dafür könnte Patrick Ebert sein Comeback in der Startelf feiern.

Auch der Serbe Gojko Kacar steht vor der Rückkehr in die Anfangsformation.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel